fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Wechsel nach England war für Podolski ein Schock

10.11.2012, 14:38 Uhr | dpa

Lukas Podolski muss sich nach Meinung von Arsenal Londons Trainer Arsene Wenger noch an die Intensität der Premier League  gewöhnen. (Quelle: imago)

Lukas Podolski muss sich nach Meinung von Arsenal Londons Trainer Arsene Wenger noch an die Intensität der Premier League gewöhnen. (Quelle: imago)

Arsenal-Trainer Arsene Wenger hat die zuletzt schwachen Auftritte von Lukas Podolski mit einem Kulturschock erklärt, den der Nationalspieler nach seinem Wechsel nach London verarbeiten muss. "Er ist es aus Köln nicht gewohnt, mit so einer Intensität zu arbeiten. Deshalb ist das ein Schock, wenn du nach England kommst", sagte Wenger. "Er hat gut angefangen und arbeitet sehr hart, aber in den jüngsten Partien war er ein bisschen weniger frisch."

Der 63-Jährige wies Podolskis Wunsch nach einer zentraleren Stürmerposition zurück: "Er kann durch die Mitte spielen oder hinter dem Stürmer. Das ist einer der Gründe, weshalb ich ihn gekauft habe. Aber Podolski hat 105 Einsätze für Deutschland und die 105 über links." Und: "Ich mache mir um ihn keine Sorgen. Er hat eine sehr gute Einstellung." Die Eingewöhnung des 27-Jährigen verglich er mit der der französischen Gunners-Legende Robert Pires.

Podolski seit sechs Partien ohne Torerfolg

Nach einem überzeugenden Start mit vier Pflichtspieltreffern war der 13-Millionen-Euro-Neuzugang Podolski sechs Liga-Partien ohne Tor geblieben.

Der Ex-Kölner hatte in dieser Woche gesagt, dass ihm die zentrale Rolle eher liege als die linke Position, wo er "viel Defensivarbeit machen muss und die ganze Zeit rauf und runter rennt".

Quelle: dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Arsene Wenger: Der Transfer vom 1. FC Köln zu Arsenal London war für Lukas Podolski ein Schock" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Arsene Wenger: Der Transfer vom 1. FC Köln zu Arsenal London war für Lukas Podolski ein Schock" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Aktuelle News

Wieder Lauftraining
BVB-Star Marco Reus macht Fortschritte

Nach der verpassten WM arbeitet Reus am Comeback.

mehr
SCP-Coach Breitenreiter
"Sind der größte Außenseiter aller Zeiten"

Paderborns Coach André Breitenreiter im Interview.

mehr
Kein Mitleid für Bayern
Tönnies: FCB hat "keinen Grund zum Jammern"

Der Schalke-Boss sieht den Rekordmeister als Favorit.

mehr
 (Quelle: abc)