fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Der Holtby-Blog: Lewis alleine in London

04.02.2013, 14:27 Uhr | FUSSBALL.DE

Lewis Holtby gibt im Trikot von Tottenham Hotspur bereits eine richtig gute Figur ab. (Quelle: imago/BPI)

Lewis Holtby gibt im Trikot von Tottenham Hotspur bereits eine richtig gute Figur ab. (Quelle: imago/BPI)

Hey Leute,

hier ist wieder einmal Lewis Holtby - von Tottenham Hotspur. Ich melde mich heute zum ersten Mal aus meiner neuen Heimatstadt London. Wie das manchmal so ist im Leben, verändert sich von einem auf den anderen Moment plötzlich alles ganz schnell. Bei mir zum Glück im absolut positiven Sinn. Denn seit ein paar Tagen lebe ich meinen Traum: Ich spiele bei einem absoluten Topklub in der Premier League.

Ihr könnt euch vorstellen, dass ich seit meiner Ankunft im Mutterland des Fußballs mit neuen Eindrücken nur so überhäuft wurde. Ich bin noch an dem Tag, an dem der Transfer eingetütet wurde, mit einem kleinen Koffer nach London geflogen. Wenige Stunden später stand ich dann auch schon das erste Mal auf dem Trainingsplatz. In Tottenham gibt es den Brauch, dass die Spieler bei der Ankunft eines Neulings eine Art Willkommens-Tunnel bilden. Dort musste ich durchlaufen und mir auf meinem Weg von jedem einen kleinen Arschtritt abholen. So ist das hier in London. Hart, aber herzlich.

Auf gute Nachbarschaft

Insgesamt bin ich wirklich super aufgenommen worden. Alle sind super nett und helfen mir, wo sie nur können. Mit zwei meiner neuen Teamkollegen verstehe ich mich schon jetzt besonders gut: Jan Vertonghen und Moussa Dembélé. Die beiden Belgier und ich sind bereits nach der ersten Woche so etwas wie beste Buddies. Ich habe mir sogar schon eine Wohnung in dem Viertel, in dem sie auch wohnen, angesehen. Ich hoffe, dass ich dort in den nächsten Tagen einziehen kann und wir dann nicht nur Teamkollegen und Freunde sind, sondern auch Nachbarn werden.

In England geht es ordentlich zur Sache

Momentan pendle ich noch zwischen Hotel, Trainingsgelände und Mannschaftsbus. Und meine ersten beiden Spiele habe ich auch schon hinter mir. In Norwich (1:1) und bei West Bromwich (1:0) wurde ich jeweils eingewechselt. Das Gefühl, endlich in England auf dem Platz zu stehen, war überwältigend. Ich habe direkt gemerkt, dass das Tempo und die Härte hier tatsächlich ganz anders sind als in der Bundesliga. Es geht mächtig zur Sache, die Schiedsrichter pfeifen weniger. Das Spiel ist knallhart, aber das liegt mir und es macht richtig Spaß.

De de de de de de de de de de de de de de de de de de - Leeeee-wis Holt-by

Spaß machte dann vor allem auch meine zweite Partie für die Spurs, in der ich nach einem Traumtor von Gareth Bale meinen ersten Sieg feiern durfte. Dieses Spiel gegen West Brom werde ich wohl nie vergessen. Die Fans von Tottenham sangen fast die komplette zweite Hälfte ein Lied für mich. Sie haben "I just can't get enough" von Depeche Mode umgedichtet auf Lewis Holtby. Ein Wahnsinn, ich hatte wirklich Gänsehaut. Mit einer solchen Unterstützung hätte ich so schnell nicht gerechnet. Kaum eine Woche in England und schon einen eigenen Fansong. Wer hätte das gedacht?

Ich selbst habe übrigens auch schon gesungen. Nach dem Sieg gegen West Bromwich musste ich im Anschluss an das gemeinschaftliche Abendessen einen Song vor der gesamten Mannschaft zum Besten gebe. Ich habe das englische Rugby-Lied "Sweet Low, Sweet Chariot" geträllert. Es war sehr witzig, Gänsehaut hatte aber vermutlich niemand.

So, ich stürze mich jetzt wieder in mein Abenteuer England.

Bis zum nächsten Mal,
Beste Grüße aus London!

Euer Lewis

Tottenham-Profi und U21-Kapitän Lewis Holtby berichtet in seinem Blog für FUSSBALL.DE und Red Bull alle 14 Tage vom Geschehen auf den großen und kleinen Plätzen der Republik und dem, was ihn abseits des Platzes bewegt.

Blog Nummer sechs: Ein Traum wird wahr
Blog Nummer fünf:Mit di Caprio, Bryant und Griffin in L.A.
Blog Nummer vier: mein Weg zum Profi-Fußballer
Blog Nummer drei: Vettel und einen Fallschirm, bitte!
Blog Nummer zwei: Tolles Erlebnis gegen Oranje
Blog Nummer 1,5: Traum von Amsterdam
Blog Nummer eins: Bezirksliga, Bockwurst und Borussia

Links zu Lewis Holtby:

Lewis Holtby bei Facebook und Twitter
News, Videos und Fotos zu Holtby, Vettel, Pastrana und Co. bei redbull.de

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Der Holtby-Blog: Lewis alleine in London" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Der Holtby-Blog: Lewis alleine in London" gefallen hat.

 
 (Quelle: fussball.de)

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige