Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Unterlegen |22.12.2020|23:00

Gladbach für Elversberg eine Nummer zu groß

Lars Stindl traf erneut: Hier zum 3:0 für Mönchengladbach.[Foto: Imago]

Anzeige

Der Champions-League-Achtelfinalist Borussia Mönchengladbach war für die SV 07 Elversberg aus der Regionalliga Südwest in der zweiten Runde des DFB-Pokals eine Nummer zu groß. Die Saarländer, die vom früheren Gladbacher Profi und Nachwuchstrainer Horst Steffen betreut werden, unterlagen an der heimischen Kaiserlinde 0:5 (0:3) und verpassten damit den Einzug in das Achtelfinale deutlich.

Schon während der ersten Halbzeit sorgten  Hannes Wolf  (5.),  Laszlo Benes  (21.) und Kapitän  Lars Stindl  (35.) für klare Verhältnisse. Außerdem mussten die Gastgeber bereits ab der 31. Minute nach der Gelb-Roten Karte für Sinan Tekerci wegen Meckerns in Unterzahl spielen. Die eingewechselten  Patrick Herrmann  (69.) und  Julio Villalba  (83., Foulelfmeter) stellten nach der Pause den Endstand her. Die Borussia tanzt damit auch nach der Winterpause "auf drei Hochzeiten".

Elversberger Engpass in der Defensive

Die Elversberger, die in der ersten Runde den Zweitligisten  FC St. Pauli  ( 4:2 ) ausgeschaltet hatten, plagten vor allem in der Defensive vor dem Pokalspiel einige Verletzungssorgen: Maurice Neubauer (Bauchmuskulatur), Laurin von Piechowski (Muskelfaserriss), Fabian Baumgärtel (Meniskus) und Robin Fellhauer (muskuläre Verletzung) konnten nicht eingesetzt werden.

Bei der Borussia fehlte unter anderem Angreifer  Marcus Thuram , der im Bundesligaspiel gegen die  TSG Hoffenheim  ( 1:2 ) die Rote Karte gesehen hatte. Vom DFB-Sportgericht wurde der französische Nationalspieler für sechs Pflichtspiele gesperrt, weil Thuram seinen Gegenspieler Stefan Posch ins Gesicht gespuckt hatte. Insgesamt nahm Gladbachs Cheftrainer Marco Rose sogar fünf Veränderungen in seiner Startformation vor.  Tobias Sippel  ersetzte Stammtorhüter  Yann Sommer  zwischen den Pfosten. Außerdem rückten  Hannes WolfOscar Wendt , Laszlo Benes und  Jonas Hofmann  neu ins Team.

Borussia-Trainer Rose mit glücklichem Händchen

Dass Rose mit seiner Personalauswahl ein glückliches Händchen bewiesen hatte, zeigte sich schon in der Anfangsphase. Der 21 Jahre alte Österreicher Hannes Wolf (5.) gelang nach Vorarbeit von 2014-Weltmeister  Christoph Kramer  der frühe Führungstreffer für den Favoriten. Den zweiten Treffer steuerte mit Laszlo Benes (21.), der die Kugel von der Strafraumgrenze in den rechten Winkel schlenzte, ein weiterer Spieler bei, der neu in die Mannschaft gekommen war.

Spätestens nach der Gelb-Roten Karte für SVE-Offensivspieler Sinan Tekerci wegen Meckerns (31.) und dem dritten Gladbacher Tor durch Kapitän Lars Stindl (35.) - erneut war Christoph Kramer daran entscheidend beteiligt - zeichnete sich ein souveräner Erfolg der Gäste vom Niederrhein ab. Auf der Gegenseite konnte nur Elversbergs Stürmer Luca Schnellbacher zweimal für Gefahr sorgen. Insgesamt verbrachte Borussia-Schlussmann Tobias Sippel jedoch einen geruhsamen Abend.

Auch gebürtiger Saarländer Herrmann trifft

Um Kräfte zu schonen, brachte Borussia-Trainer Rose schon zur Pause mit  Ibrahima Traore  (für Jonas Hofmann) und Michael Lang (für  Stefan Lainer ) zwei frische Spieler. Nach einer guten Stunde folgten Patrick Herrmann (für Breel Embolo) und Nationalspieler  Florian Neuhaus  (für Lars Stindl). An der Überlegenheit des Bundesligisten änderte sich dadurch nicht viel.

Obwohl die SV 07 Elversberg auch in Unterzahl leidenschaftlich dagegenhielt, schraubten die Gäste das Ergebnis am Ende noch weiter in die Höhe. Der gebürtige Saarländer Patrick Herrmann (69.) schloss einen mustergültigen Konter nach einem Doppelpass mit Ibrahima Traore mit dem 4:0 ab. Der in der Schlussphase ebenfalls noch eingewechselte Julio Villalba (83.) verwandelte einen von Lukas Kohler an Herrmann verursachten Foulelfmeter zum Endstand. Für Elversberg war der Traum vom Achtelfinale im DFB-Pokal aber schon wesentlich früher geplatzt.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter