Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Rückschläge |14.09.2018|22:15

Mannheims Verfolger Ulm und Homburg stolpern

Deutlicher Heimerfolg für Mainz: Ulms Steffen Kienle (r.) hat das Nachsehen.[Foto: imago/Eibner]

Die ärgsten Verfolger von Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim mussten am 9. Spieltag in der Regionalliga Südwest herbe Rückschläge einstecken. Der Tabellenzweite SSV Ulm 1846 Fußball unterlag bei der zweiten Mannschaft des FSV Mainz 05 deutlich 1:4 (0:0), der drittplatzierte Aufsteiger FC 08 Homburg kassierte eine 1:2 (0:2)-Heimniederlage gegen den FSV Frankfurt. Der SV Waldhof, der erst am Sonntag (ab 14 Uhr) bei der U 23 des VfB Stuttgart gastiert, kann damit seinen Vorsprung weiter ausbauen.

In Mainz mussten die Zuschauer lange auf das erste Tor warten. Dann aber brach „Joker“ Sandro Loechelt (66.) für die Hausherren den Bann. Leon Bell Bell (76.), der ebenfalls eingewechselte Jannik Mause (89.) und Karl-Heinz Lappe (90.+1) bauten den Vorsprung aus. Für Ulm markierte Steffen Kienle (86.) den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer. Wegen einer Unsportlichkeit handelte sich SSV-Mittelfeldspieler Nicolas Jann in der Schlussphase noch die Rote Karte ein (89.).

FC-Astoria verliert gegen Nachbarn

Der FC 08 Homburg geriet gegen den FSV Frankfurt durch einen Doppelpack von Marco Koch (23./40.) auf die Verliererstraße. Patrick Dulleck (49.) brachte die Saarländer vor 1620 Zuschauern zwar in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit auf 1:2 heran, konnte die dritte Niederlage hintereinander aber auch nicht mehr verhindern. Für den FSV war es im zweiten Spiel nach dem 0:7-Desaster in Offenbach auch der zweite Sieg. Dadurch setzten sich die Hessen ein Stück von der Gefahrenzone der Liga ab.

Auf einem Abstiegsplatz bleibt der FC-Astoria Walldorf nach dem 0:1 (0:0) im Nachbarschaftsduell gegen die TSG Hoffenheim II. Thomas Gösweiner (80.) erzielte das einzige Tor der Partie und bescherte den Gästen den zweiten Auswärtserfolg in Serie.

Anzeige