Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Nachlegen |19.06.2019|20:00

Nach dem Sieg ist vor dem Spiel

Engin Yanova (r.): "Unser Ziel ist und bleibt das Finale in Burghausen."[Foto: ]

Kraft tanken, konzentriert bleiben, voller Fokus auf's nächste Spiel: Nach dem gelungen 1:0-Auftaktsieg in Kelheim gegen die Weltmeister-Nation Frankreich richtet die Auswahl des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) um Trainer Engin Yanova, die am Mittwoch noch eine leichte Regenerations-Trainingseinheit absolviert, den Blick auf das zweite Gruppenspiel am Donnerstag (14.30 Uhr) in Landshut. Gegner ist die Auswahl der Slowakei, die ihr Auftaktspiel 1:3 (1:2) gegen die Türkei verloren hat und entsprechend bereits mit dem Rücken zur Wand steht.

"Das 1:0 gegen Frankreich war wichtig, um ins Turnier zu finden, aber letztlich auch nicht mehr als ein Etappensieg. Unser Ziel ist und bleibt das Finale in Burghausen. Um das zu erreichen, dürfen wir nicht nachlassen. Gegen die Franzosen war unsere Widerstandsfähigkeit der Schlüssel zum Erfolg. Jeder Einzelne hat gerade in der Unterzahlsituation noch einmal ein paar Prozentpunkte mehr rausgehauen, um das auszugleichen. Natürlich kam auch etwas Match-Glück dazu. Aber wenn man letztlich die klaren Torchancen zählt, hatten wir durchaus auch noch Möglichkeiten, ein Tor mehr zu machen", erklärt Yanova, der davor warnt, die Slowakei auf die leichte Schulter zu nehmen: "Wir haben jetzt der Punkte in der Tasche, aber darauf dürfen wir uns nicht ausruhen. Die Slowaken werden morgen alles geben, um im Turnier weiterhin eine Rolle zu spielen. Für sie ist es die letzte Chance. Darauf müssen wir vorbereitet sein. Bei einer Endrunde gibt es keine leichten Aufgaben. Wenn wir so geschlossen und leidenschaftlich auftreten wie gegen Frankreich, werden wir den nächsten Schritt Richtung Endspiel machen. Da bin ich sicher."

Disziplin und Ballkontrolle als Schlüssel zum Erfolg

Auch im zweiten Gruppenspiel setzt Yanova auf die defensive Stabilität und die Disziplin. "Im weiteren Turnierverlauf ist es sehr wichtig, dass das passt. Gegen die Slowakei erhoffe ich mir aber auch mehr Spiel- und Ballkontrolle, wir müssen den Ball besser laufen lassen und konstruktiver nach vorne spielen, um zu noch mehr Tormöglichkeiten zu kommen. Das war in Unterzahl gegen die Franzosen weniger der Fall."

"Wir haben jetzt drei Punkte in der Tasche, aber darauf dürfen wir uns nicht ausruhen"

Verzichten muss der BFV-Chefcoach auf Kapitän Michael Kraus (TSV Aubstadt), der im Auftaktmatch gegen Frankreich nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah. "Michael fehlt uns nicht nur als Spieler, sondern vor allem auch als Leader auf dem Platz. Aber Franz Fischer wird ihn ersetzen und seine Aufgabe wie bereits im Spiel gegen die Franzosen sehr gut erfüllen. Wie wir die Position in der zentralen Achse neu besetzen, werden wir erst heute nach dem Training entscheiden. Aber ich habe schon die eine oder andere Idee im Kopf."

Wer in der ersten Elf steht, wird Yanova den Spielern erst kurz vor der Abfahrt nach Kelheim verraten. Vorher stehen noch Einzelgespräche mit den Spielern an. Auch die Spieler brennen bereits auf Spiel Nummer zwei: "Der erste Schritt ist getan, jetzt wollen wir gegen die Slowakei und die Türkei nachlegen", erklärt Arif Ekin (TSV 1860 München), der mit seinem Treffer nach 39 Sekunden gegen Frankreich für einen Auftakt nach Maß für die BFV-Auswahl gesorgt hatte und sicherlich gute Karten für einen zweiten Startelf-Einsatz hat.

Minimalist Slowakei

Unter den acht Nationen, de aktuell in Bayern um den Europameistertitel der Amateure kämpfen, sind die Slowaken - salopp formuliert - die Minimalisten: In der Zwischenrunde reichten der Mannschaft von Trainer Peter Gergely in Gruppe 2 ein Sieg und zwei Unentschieden, um das Ticket für die Endrunde zu buchen: Nach einem 2:2 gegen England und einem 1:1 gegen Irland glückte damals im letzten Gruppenspiel ein erlösender 4:1-Sieg gegen Rumänien. Im Endrunden-Auftaktspiel gegen die Türkei sorgte Kristian Bartos mit seinem Tor nach vier Minuten für einen Blitzstart. Zum Sieg sollte es dennoch nicht reichen, weil Yunus Topal per Doppelpack (28., 45.+5) und Onur Gecgel (90.+1) das Spiel zum türkischen Sieg drehten.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) zeigt das zweite Gruppenspiel er deutschen Auswahl gegen die Slowakei live auf Facebook ( www.facebook.com/bfvonline ). Präsentiert wird der Livestream von "Oddset - die Sportwette".

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter