Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spektakel |23.11.2019|18:10

Sieben Tore, aber kein Coup bei Kahric-Debüt

Spektakulärer, aber unglücklicher Einstand in Memmingen: Trainer Esad Kahric.[Foto: imago/Zink]

Der abstiegsbedrohte FC Memmingen hat eine Überraschung beim Einstand von Trainer-Rückkehrer Esad Kahric verpasst. In einer spektakulären Partie vom 21. Spieltag in der Regionalliga Bayern gegen den Tabellenführer Türkgücü München verlor der FCM trotz zwischenzeitlicher 1:0- und 3:2-Führung in letzter Minute 3:4 (1:0). Besonders bitter: Trotz Überzahl kassierten die Allgäuer vor 1531 Zuschauern in der Nachspielzeit zwei Treffer.

Kahric, bereits 22 Jahre Spieler und Trainer beim FC Memmingen und nun als Nachfolger von Ex-Bundesligaprofi Uwe Wegmann vom Bayernligisten TSV 1874 Kottern zurückgekehrt, durfte sich über drei Treffer durch Olcay Kücük (12.), Natsuhiko Watanabe (73.) und Marco Nickel (77.) freuen. Das reichte dennoch nicht zum ersten Sieg seit rund zwei Monaten (sieben Spiele), weil für Türkgücü Kasim Rabihic (54.), Patrick Hasenhüttl (67.), Marco Holz (90.+1) und Dominik Weiß (90.+5) zur Stelle waren.

Am fünften Sieg des Spitzenreiters in Serie änderte auch die Gelb-Rote Karte gegen Azur Velagic wegen wiederholten Foulspiels (84.) nichts. Rabihic (89.) scheiterte noch beim Stand von 3:2 für Memmingen mit einem Foulelfmeter an FCM-Schlussmann Felix Thiel.

Kahric: "Sind nicht belohnt worden"

"Wir haben gegen eine Spitzenmannschaft alles rausgeholt"

"Wir haben gegen eine Spitzenmannschaft alles rausgeholt, sind aber nicht belohnt worden", meinte Esad Kahric. "Es wartet auf uns auf jeden Fall viel Arbeit." Türkgücü-Trainer Reiner Maurer betonte: "Es war ein packendes Spiel, in dem es auch vom Ergebnis her rauf und runter ging. Wir haben es trotz Unterzahl geschafft, die Partie noch zu drehen."

Drei Spiele, drei Siege, kein Gegentor: Der Tabellenzweite 1. FC Schweinfurt 05 hat auch die dritte Partie unter der Regie seines neuen Trainers Tobias Strobl gewonnen. Gegen den TSV Rain/Lech setzte sich der ehemalige Zweitligist 6:0 (4:0) durch. Damit nahm Schweinfurt auch Revanche für die Niederlage aus dem Hinspiel (1:3).

Für den Erfolg beim erneuten Aufeinandertreffen sorgten Adam Jabiri (13.), Kevin Fery (26.), Benedict Laverty (33.) und Amar Suljic (37./58.) sowie der eingewechselte Florian Pieper (81.). Der Rückstand der zweitplatzierten Schweinfurter auf Türkgücü München beträgt nach wie vor acht Punkte. Für Rain/Lech endete in Schweinfurt eine Serie von drei Siegen.

Heimstarke Buchbacher beenden Bayreuther Lauf

Der TSV Buchbach hat den dritten Heimsieg hintereinander gelandet. Gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth gab es ein 3:1 (2:0). Tore von Maximilian Hain (19.), Stefan Denk (45.) und Regionalliga-Rekordspieler Aleksandro Petrovic (56.) bescherten Buchbach den neunten Saisonsieg und den Sprung auf Platz acht. Die Gäste aus Bayreuth, für die Anton Makarenko (87., Foulelfmeter) nur verkürzen konnte, mussten sich dagegen erstmals seit acht Begegnungen wieder geschlagen geben und fiel von Rang drei auf vier zurück.

Wichtige Zähler im Rennen um den Klassenverbleib sammelte der TSV 1860 Rosenheim beim 1:0 (0:0) gegen den FV Illertissen. Moritz Moser (84.) ließ die Rosenheimer nach zuvor zwei Niederlagen wieder jubeln. Mit nun 21 Zählern kletterte der TSV auf Relegationsrang 15. Aufsteiger TSV Rain/Lech auf dem 14. Platz ist punktgleich. Illertissen wartet seit drei Spielen auf einen Punktgewinn und muss den Blick in der Tabelle nach unten richten.

Verkamps Blitz-Hattrick lässt Aschaffenburg jubeln

Viktoria Aschaffenburg hat den Platz in der Spitzengruppe gefestigt. Eine Woche nach dem 2:1-Auswärtserfolg beim VfB Eichstätt ließ die fünftplatzierte Viktoria ein 4:0 (1:0) im eigenen Stadion gegen den Neuling TSV Aubstadt folgen. Für die Aschaffenburger Treffer waren Clay Verkaj (18.) und Pasqual Verkamp (54./61./62.) mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von acht Minuten verantwortlich. Aufsteiger Aubstadt, der das Hinspiel gegen die Viktoria 4:1 gewonnen hatte, hat seit vier Spieltagen nicht gewonnen.

Schlusslicht VfR Garching wartet nach der 0:2 (0:0)-Heimniederlage gegen den Vizemeister VfB Eichstätt schon seit elf Begegnungen auf Saisonsieg Nummer fünf. Für Eichstätt trug sich Fabian Eberle (58., Foulelfmeter/90.+3) doppelt in die Torschützenliste ein. Das Hinspiel gegen Garching hatte der VfB 5:0 für sich entschieden.

Schalding-Heining bestätigt Aufwärtstrend

Der SV Schalding-Heining hat seinen Aufwärtstrend bestätigt und die Abstiegszone verlassen. Gegen die zweite Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth gewann der SVS 1:0 (0:0). Aus den zurückliegenden drei Begegnungen holte Schalding-Heining sieben von neun möglichen Punkten. An den drei Zählern gegen Fürth hatte Torschütze Michael Pillmeier (23.) großen Anteil. Die Fürther verloren drei der vergangenen vier Meisterschaftsspiele (ein Sieg).

Das Duell zweier Nachwuchsteams zwischen der zweiten Mannschaft des FC Augsburg und der U 21 des 1. FC Nürnberg endete 0:0. Dank des Punktgewinns verbesserten sich die seit acht Begegnungen unbesiegten Nürnberger, trainiert von Ex-Bundesligaprofi Marek Mintal, auf Rang drei. Doch auch die Serie der Augsburger hat Bestand. Seit sechs Partien gab es keine Niederlage mehr.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter