Hilfe-Center

Hilfe-Center:

Regionalliga

Regionalligen:

Verbände

Verbände:

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Ohne Coach |02.12.2017|17:45

Trainer gesperrt: Aachen siegt trotzdem

Sieg auch ohne Cheftrainer auf der Bank: Aachen jubelt gegen Verl. [Foto: imago/foto2press]

Der ehemalige Bundesligist Alemannia Aachen hat sich am 19. Spieltag der Regionalliga West - ohne den gesperrten Cheftrainer Fuat Kilic - vor 4200 Zuschauern 2:0 (1:0) gegen den SC Verl durchgesetzt. Kilic war in dieser Woche vom Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) „wegen unsportlichen Verhaltens“ gegenüber dem Schiedsrichter-Gespann bei der 1:2-Heimniederlage gegen die SG Wattenscheid 09 zu einem Innenraumverbot für vier Ligaspiele (zwei auf Bewährung) und 1600 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

Die Tore für die von Co-Trainer Simon Pesch betreute Alemannia erzielten Junior Torunarigha (7.) und Kai Bösing (87.). Aachen fuhr damit den dritten Sieg in Folge ein. Für Verl endete eine Serie von elf Spielen ohne Niederlage.

Die U 23 von Borussia Dortmund  bleibt oben dran. Nach dem 2:0 (0:0)-Heimerfolg gegen Aufsteiger FC Wegberg-Beeck beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter FC Viktoria Köln zwar weiterhin acht Punkte. Allerdings hat der BVB-Nachwuchs noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand.

Für die Dortmunder waren Janni Luca Serra (56.) und Haymenn Bah-Traore (87.) erfolgreich. Die abstiegsgefährdeten Gäste mussten die fünfte Niederlage aus den zurückliegenden sechs Spielen (ein Remis) hinnehmen.

Wiedenbrück klettert auf Platz drei

Der SC Wiedenbrück ist nach dem 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen die U 21 des 1. FC Köln  neuer erster Verfolger des Spitzenduos FC Viktoria Köln und KFC Uerdingen (beide 39 Zähler). Aygün Yildirim (7.) und Oliver Zech (57.) trafen für den SCW, der jetzt 31 Punkte auf dem Konto hat. Für die abstiegsgefährdeten Kölner traf Birk Risa (38.) zwischenzeitlich zum Ausgleich.

Die SG Wattenscheid 09 behielt in der Partie bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf 1:0 (0:0) die Oberhand. Ex-Düsseldorfer Manuel Glowacz (50.) sorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter für den entscheidenden Treffer. Wattenscheid ist jetzt seit 345 Minuten ohne Gegentor. Aus den zurückliegenden vier Partien holte das Team von SGW-Trainer Farat Toku zehn von zwölf möglichen Punkten.

Anzeige