Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Ex-Profi Weis |05.03.2017|07:30

"Trainingsgruppe 2": So sieht es Weis heute

Gehörte einst der Trainingsgruppe 2 in Hoffenheim an und spielt ab Sommer für den FC Homburg: Tobias Weis. [Foto: FC Homburg, Getty Images / Collage: FUSSBALL.DE]

Für die TSG 1899 Hoffenheim spielte Tobias Weis viele Jahre in der 1. Bundesliga, bis Sommer 2016 war er für den Zweitligisten VfL Bochum am Ball. Ab der kommenden Saison kickt der 31-jährige Mittelfeldspieler, der 2009 sogar zu einem Länderspieleinsatz unter Joachim Löw kam, für den aktuellen Südwest-Regionalligisten FC Homburg.

Im aktuellen FUSSBALL.DE -Interview spricht Tobias Weis mit unserem Mitarbeiter Christian Knoth über die zurückliegenden Monate ohne Verein, die Gründe für den Wechsel nach Homburg, die Zeit in der berühmt-berüchtigten „Trainingsgruppe zwei“ bei der TSG 1899 Hoffenheim mit Tim Wiese und Co. und ein zweites Standbein, das er sich neben dem Fußball im vergangenen Jahr aufgebaut hat.

FUSSBALL.DE: Ab der kommenden Saison spielen Sie in der 4. Liga für den FC 08 Homburg. Wie kam es dazu, Herr Weis?

"Die Regionalliga ist eine interessante Liga, in der man genauso viel Spaß am Fußball haben kann, wie in der 1. oder 2. Liga"

Tobias Weis: Ich kenne Teammanager Angelo Vaccaro noch aus meiner Zeit im Nachwuchsbereich beim VfB Stuttgart. Ich hatte in der U 19 gespielt, er in der U 23. Als er mit mir Kontakt aufgenommen hat, haben wir sofort ein Treffen mit ihm und FCH-Cheftrainer Jens Kiefer organisiert. In den Gesprächen wurde schnell klar, dass das Gesamtpaket stimmt.

FUSSBALL.DE: Sie waren Nationalspieler, spielten viele Jahre in der Bundesliga für die TSG 1899 Hoffenheim. Sehen Sie Ihren Wechsel nach Homburg nicht als einen großen Rückschritt an?

Weis: Nein. Ich bin ja auch keine 18 mehr. Es ist geplant, dass Homburg die letzte Station meiner Karriere wird. Nicht umsonst habe ich einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Für mich macht es Sinn, weil ich nach einem halben Jahr ohne Fußball beim FCH versuchen kann, wieder auf mein früheres Niveau zu kommen, das ich zu Erstligazeiten erreicht habe. Die Regionalliga ist eine interessante Liga, in der man genauso viel Spaß am Fußball haben kann, wie in der 1. oder 2. Bundesliga. Und das ist auch das, was im Vordergrund stehen soll. Bei anderen Vereinen hätte ich zum Beispiel mehr Geld verdienen können.

FUSSBALL.DE: Sie sprechen Ihre vertragslose Zeit seit Sommer bereits an. Wieso trennten sich die Wege zwischen dem Zweitligisten VfL Bochum und Ihnen und warum haben Sie danach keinen neuen Verein gefunden?

Weis: Ich habe gemerkt, dass es nicht mehr gepasst hat und eine weitere Saison beim VfL sinnlos gewesen wäre. Deshalb haben wir uns darauf geeinigt, meinen Vertrag aufzulösen. Danach gab es mehrere Möglichkeiten. Ich hatte einige Angebote, unter anderem aus dem Ausland. Es war aber nichts dabei, was mich überzeugen konnte. Es stand bis zuletzt auch die Überlegung im Raum, komplett mit Fußball aufzuhören. Ich bin aber froh, dass es nicht dazu gekommen ist und Angelo Vaccaro sich bei mir gemeldet hat. So wollte ich meine Laufbahn noch nicht beenden. Außerdem habe ich in den zurückliegenden Monaten gemerkt, dass mir ohne Fußball etwas fehlt. Ich kicke seit meinem fünften Lebensjahr. Auch meine Frau hat mir bescheinigt, dass ich ohne Fußball unerträglich bin. (lacht)

FUSSBALL.DE: Ihre Zeit ohne Fußball haben Sie genutzt, um sich ein zweites Standbein aufzubauen. Was hat es damit auf sich?

Weis: Das ist korrekt. Seit rund einem Jahr führe ich eine kleine Immobilienfirma.

FUSSBALL.DE: Können Sie dieser Tätigkeit auch von Homburg aus nachkommen?

Weis: Ja, die nötigen Vorbereitungen werden aktuell getroffen. Da es hauptsächlich viel Telefonarbeit und Mailaustausch ist, wird es kein Problem sein, auch von einem anderen Standort aus zu arbeiten. Hinzu kommt, dass ich Mitarbeiter habe, die mich hervorragend unterstützen und entlasten.

FUSSBALL.DE: Hat Ihr Berufsleben bereits Priorität?

Weis: Der Fußball steht weiter an erster Stelle und mein Fokus richtet sich noch einmal zu 100 Prozent auf den Sport. Mein Unternehmen bleibt vorerst mein zweites Standbein, mit dem ich mich auf die Zeit nach meiner aktiven Laufbahn vorbereite. Auch, wenn ich ab Sommer in der 4. Liga spiele: Ich verfolge immer noch Ziele als Fußballer. Und die will ich mit dem FC 08 Homburg erreichen.

FUSSBALL.DE: Und die wären?

Weis: Es wäre fantastisch, wenn wir um den Aufstieg in die 3. Liga mitspielen könnten. Ich bin davon überzeugt, dass das mit weiteren Zugängen zur kommenden Saison möglich ist. Dass wir dennoch die Außenseiterrrolle einnehmen, wenn Vereine wie der SV Waldhof Mannheim oder die SV 07 Elversberg weiter in der Liga spielen, sollte jedem klar sein.

FUSSBALL.DE: Aktuell geht es für den FCH aber erst einmal um den Klassenverbleib, Platz zwölf steht zu Buche. Am Sonntag gastiert Homburg bei der U 23 der TSG 1899 Hoffenheim. Freuen Sie sich besonders auf die Spiele gegen die Nachwuchsmannschaften Ihrer Ex-Vereine Hoffenheim und VfB Stuttgart?

Weis: Die Vorfreude auf diese Begegnungen ist auf jeden Fall da. Alte Erinnerungen werden geweckt und man trifft bekannte Gesichter von früher. Ich werde auch am Sonntag im Stadion sein, um mir das Spiel anzuschauen und meine zukünftigen Mannschaftskollegen zu unterstützen.

FUSSBALL.DE: An Ihre Zeit in Hoffenheim haben Sie aber sicher nicht nur positive Erinnerungen. Mit Tim Wiese, dem ehemaligen Bayern-Profi Edson Braafheid und einigen weiteren suspendierten Spielern bildeten Sie in der Saison 2013/2014 die „Trainingsgruppe 2“, die keine Chance auf Einsätze hatte. Wie bewerten Sie diese Zeit rückblickend?

Weis: Es war zweifellos die schlimmste Zeit meines Lebens. So geht man nicht mit Spielern um. Die Entscheidung, eine solche Trainingsgruppe zu bilden, war respektlos und für uns alle ein Karrierebruch.

FUSSBALL.DE: Haben Sie noch Kontakt zu ehemaligen Mannschaftskollegen aus der Trainingsgruppe?

Weis: Tim Wiese war schon damals ein sehr guter Freund von mir und auch heute verstehen wir uns noch hervorragend. Zu den anderen Spielern stehe ich nicht mehr in Kontakt. Die spielen aber auch fast alle im Ausland. Edson Braafheid ist zum Beispiel beim FC Utrecht in den Niederlanden am Ball, Eren Derdiyok kickt mit Lukas Podolski bei Galatasaray Istanbul.

FUSSBALL.DE: Eine Karriere als Wrestler streben Sie aber nicht an, oder?

Weis: Dafür habe ich glaube ich nicht die passende Statur. Mit meiner Größe von 1,70 Meter habe ich im Ring nicht viel verloren. (lacht)

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter