Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Stern des Sports|22.01.2020|18:15

"Verdiente Würdigung und Anerkennung"

"Großer Stern des Sports" in Gold 2019: Verein Pfeffersport aus Berlin.[Foto: DOSB/picture alliance ]

Der "Große Stern des Sports" in Gold 2019 geht an den Verein Pfeffersport aus Berlin. Die Vertreter des Pankower Mehrspartenvereins nahmen den bedeutendsten Preis für Sportvereine in Deutschland in Verbindung mit einem Siegerscheck in Höhe von 10.000 Euro bei der feierlichen Verleihung am Dienstag in der Berliner DZ BANK aus den Händen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), und Marija Kolak, Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), entgegen. Bei der Preisverleihung zugegen waren auch DFB-Präsident Fritz Keller und der 1. DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch.

Pfeffersport setzte sich mit dem Erfolg gegen die 16 weiteren Sportvereine aus dem gesamten Bundesgebiet durch, die im Herbst 2019 jeweils auf Landesebene mit dem "Großen Stern des Sports" in Silber ausgezeichnet worden waren und sich damit für die Gold-Verleihung qualifiziert hatten, darunter auch der SV Motor Süd Neubrandenburg e.V. aus Mecklenburg-Vorpommern. Auch am Dienstag wurde die Fußball-Sparte der Neubrandenburger für ihr Integrationsprojekt "Fußball verbindet" ausgezeichnet. Der Klub erhielt für den vierten Preis ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro. DFB-Präsident Keller und der 1. DFB-Vizepräsident Koch gratulierten den Preisträgern herzlich.

"Überaus wichtiger Beitrag für unsere demokratische Gesellschaft"

Auf dem zweiten Platz landete die Interessengemeinschaft Sport Heddesheim aus Baden-Württemberg mit dem Projekt "Wir arbeiten zusammen!". Dritter wurde der sächsische Sportclub Riesa mit dem Projekt "Sport ist Klasse". Alle weiteren Finalisten wurden gemeinschaftlich auf den vierten Platz gewählt.

Die Bundeskanzlerin zeigte sich von den Leistungen der Vereine sehr angetan. "Mein herzliches Dankeschön geht an alle Vereine, die sich am Wettbewerb beteiligt haben. Mit Ihrem großartigen ehrenamtlichen Engagement bilden Sie eine zentrale Grundlage für das Gemeinwesen und leisten einen überaus wichtigen Beitrag für unsere demokratische Gesellschaft", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. "Meine besonderen Glückwünsche gehen natürlich an die Siegerinnen und Sieger von Pfeffersport, die hier in Berlin mit Leidenschaft ein ganz besonderes Projekt initiiert haben und mit Leben füllen."

Auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann zeigte sich sehr beeindruckt von den vielfältigen Projekten der 17 Finalisten, die stellvertretend für das Engagement der Vereine in Sportdeutschland stehen. "Der Vereinssport ist heute so vielschichtig und wertvoll wie wohl nie zuvor in seiner jahrhundertelangen Geschichte. Gerade in Zeiten der Digitalisierung geht an vielen Stellen in unserem Land der persönliche Kontakt der Menschen verloren. Im Vereinssport dagegen werden echte soziale Netzwerke aufrechterhalten und gemeinschaftlich gepflegt", sagte Hörmann. "Der Siegerverein steht symbolisch dafür und lebt die bewährte Vereinsoffenheit vorbildlich."

"Beeindruckend zu sehen, was in unseren Vereinen geleistet wird"

BVR-Präsidentin Marija Kolak lobte das große Engagement der Menschen in den Vereinen: "Alle Vereine und Projektbeteiligte, die an den 'Sternen des Sports' teilgenommen haben, können sich als echte Gewinner fühlen. Sich gemeinsam für eine Sache stark zu machen, das Prinzip 'einer für alle, alle für einen' prägt nicht nur die Vereine, sondern auch uns Genossenschaftsbanken."

DFB-Präsident Fritz Keller sagte: "Es war einmal mehr beeindruckend zu sehen, was in unseren Vereinen in Deutschland für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft geleistet wird. Ehrenamtlich, ohne nach einer Gegenleistung zu fragen. Ich freue mich sehr, dass der DOSB mit Präsident Alfons Hörmann an der Spitze einigen dieser Vereine und Menschen alljährlich mit dem 'Stern des Sports' die verdiente Würdigung und Anerkennung zukommen lässt. Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche kreative und fantastische Initiativen und Konzepte ausgezeichnet worden, die auch für unsere Fußballvereine in Deutschland beispielgebend sein können. Wenn sich unsere rund 25.000 Klubs im Kleinen engagieren, können wir zusammen Großes bewirken. Gleichzeitig müssen wir Sportverbände gemeinsam die Vereine in Deutschland stärken und uns für ihre Interessen auch gegenüber der Politik einsetzen."

Der DOSB und die Volksbanken Raiffeisenbanken würdigen mit dem Wettbewerb "Sterne des Sports" seit 2004 außergewöhnliche Aktivitäten oder Angebote von Sportvereinen und deren besonderes Engagement. Projekte aus Bereichen wie Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Gesundheit und Prävention, Gleichstellung, Integration und Inklusion oder Klima-, Natur- oder Umweltschutz werden alljährlich ausgezeichnet.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter