Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Kultfigur |07.07.2017|15:00

Volle Power an der Mosel – und das mit 72!

Günter Thiesen denkt auch im Alter von 72 Jahren noch längst nicht ans Aufhören. [Foto: Andreas Arens]

Sein Leben ist der Fußball, seine große Motivation ist unverändert, sich für die Förderung des Nachwuchses im Spielkreis Mosel, einer von neun Kreisen im Fußballverband Rheinland, einzusetzen: Auch mit seinen 72 Jahren ist Günter Thiesen voller Energie. Ans Aufhören denkt unsere FUSSBALL.DE-Kultfigur der Woche noch lange nicht.

„Man muss der Jugend was bieten und sie begeistern. Wenn uns das weiter gelingt, werden wir auch keine Probleme haben, dass weiter möglichst viele dem Fußball treu bleiben“, betont Thiesen, der erster Ansprechpartner für die rund 160 Jugendmannschaften zwischen A-Junioren und Bambini im Spielkreis ist und sich außerdem seit zwei Jahren auch noch als Kreisbildungsbeauftragter einbringt.

Eines der Steckenpferde von Thiesen sind die Fußballferiencamps des Kreises. Zuletzt konnte er an Ostern knapp 50 Teilnehmer in Mülheim begrüßen. In den Herbstferien lädt er mit seinem Helferteam die Sechs- bis 14-Jährigen wieder dorthin ein. „Wir erwarten dann wieder eine hohe Teilnehmerzahl. Es kommt bei den Kindern und Jugendlichen gut an, dass wir nicht nur den reinen Fußball anbieten, sondern auch das Rahmenprogramm stimmt“, sagt der Kreisjugendleiter.

Der frühere Vermessungsangestellte beim Katasteramt in Cochem war dem Fußball über Jahrzehnte hinweg in vielen Funktionen verbunden: Aus dem inzwischen aufgelösten („gegen meinen Willen“) TuS Merl ist der heute in Bullay wohnende, verwitwete Pensionär hervorgegangen. Hier stieg er auch Anfang der Siebzigerjahre als Trainer ein. 1974 begann seine Laufbahn als Funktionär im Kreis, als er Staffelleiter wurde. 20 Jahre später wurde Thiesen dann Jugendleiter an der Mosel. Über diese Funktion reiste er auch schon als Delegierter des Landessportbundes nach Schweden und als Betreuer der Verbandsauswahl nach Ungarn, wo es 2009 zu einer Begegnung mit der ungarischen Fußballlegende Jenõ Buzánszky kam – bis heute unvergessene Erlebnisse für ihn. Viele Auszeichnungen hat Thiesen für sein Engagement erhalten, darunter die DFB-Verdienstnadel, die Sepp-Herberger-Medaille und die goldene Ehrennadel des Fußballverbandes und des Sportbundes Rheinland. Die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz erhielt er auch für sein sonstiges Wirken. So war er unter anderem Mitbegründer des Ortsverbandes des Technischen Hilfswerks, engagierte sich in der Kommunalpolitik und war unter anderem auch Mitorganisator der Fastnachtsumzüge und Altentage in Merl.

"Ich war gerade auf der Toilette, als ich über Mikrofon von der sich anbahnenden Abstimmung erfuhr. Daraufhin bin ich schnurstracks auf die Bühne und habe meinen Teil dazu gesagt"

Die Sicherung der Zukunft steht bei Günter Thiesen mittlerweile im Fokus. Deshalb tritt er auch vehement für die Qualifizierung der Jugendtrainer ein: „Das Paradebeispiel bei uns ist die JSG Untere Salm, die das quasi mit all' ihren Leuten durchgezogen hat. Die Trainer dort sind jetzt lizenziert und können ihren Schützlingen auf einer fundierten Basis einfach noch mehr vermitteln.“ Als positive Beispiele nennt Thiesen auch die Bemühungen bei der JSG Vulkaneifel , bei der JSG Wittlich sowie in und um Hetzerath. Ansonsten sieht es aber mau aus: „Leider sind viele Vereine oder Jugendspielgemeinschaften sehr zurückhaltend, was diese Aktivitäten angeht. Auch das DFB-Mobil ist eine gute Sache und bietet an einem Abend wichtige Infos vor Ort an. Auch hier könnten wir ruhig mehr angefordert werden.“

Wenn es um die Jugend geht, konnte und kann Thiesen energisch und bisweilen unbequem werden – so wie 2001. Beim Verbandstag in Rennerod im Westerwald sollte die Regelung, wonach die F-Junioren außer Wertung spielen, gekippt werden. „Ich war gerade auf der Toilette, als ich über Mikrofon von der sich anbahnenden Abstimmung erfuhr. Daraufhin bin ich schnurstracks auf die Bühne und habe meinen Teil dazu gesagt.“ Als Thiesen vorgeprescht war, schlossen sich plötzlich auch andere Kreisjugendleiter seiner Meinung an und stimmten dafür, die Jüngsten weiter nicht dem Druck des Gewinnen-Müssens auszusetzen.

Seit 45 Jahren kennt Walter Kirsten, der Vorsitzende des Spielkreises Mosel, inzwischen Thiesen: „Er lebt den Fußball, hat einst schon beim TuS Merl Großes geleistet. Nach dem Tod seiner Ehefrau hat ihm der Fußball geholfen, über diesen Schmerz hinwegzukommen. Günter ist aus unserem Kreisvorstand nicht wegzudenken. Wir schätzen ihn auch aufgrund seiner unkomplizierten Art alle sehr. Ich hoffe, er hängt noch ein paar Jährchen dran."

Auch mit seinen über 70 Jahren steckt Thiesen weiter voller Power und Tatendrang: „Jeden Tag sitze ich alleine etwa vier Stunden in meinem Arbeitszimmer, um die Dinge um den Fußball zu regeln.“ Ans Aufhören verschwendet er noch keine Gedanken. „Bis 80 will ich auf jeden Fall noch dabei sein – sofern es der liebe Gott zulässt.“

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter