Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Boll is back |15.02.2018|16:15

Pauli-Kultkicker als Co-Trainer in 5. Liga

Als Co-Trainer in der Oberliga Hamburg zurück auf dem Fußballplatz: Ex-Profi Fabian Boll.

[Foto: imago/Philipp Szyza]

Ex-Profi Fabian Boll kehrt als Co-Trainer beim SC Condor in der Oberliga Hamburg auf die Fußballbühne zurück, Schalkes U 23-Trainer war zu Gast in der Akademie des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin und Jahn Forchheim hat in der Schlussphase der Saison ein akutes Torhüterproblem - hier die wichtigsten News aus den Oberligen.

Im Hauptberuf Polizeibeamter: Nach der Reaktivierung von Ex-Nationalspieler Marcell Jansen beim Hamburger SV III sorgt nun auch der SC Condor in der Oberliga Hamburg mit der Verpflichtung von Fabian Boll als künftigem Co-Trainer für Aufsehen. Der 38-Jährige schnürte 14 Jahre lang die Schuhe für den Zweitligisten FC St. Pauli, absolvierte für die Kiezkicker mehr als 300 Ligaspiele. Bis zum Sommer 2016 war „Boller“ außerdem Co-Trainer bei St. Paulis U 23. Beim SC Condor, auch als „Raubvögel“ bekannt, wird der hauptberufliche Polizeibeamte Boll zur neuen Saison Assistent des bisherigen Co-Trainers Olufemi Smith, der 2008 Stefan Raab in der Sendung „Schlag den Raab“ besiegte und 2,5 Millionen Euro gewann. Smith rückt zum neuen „Chef“ auf, weil Christian Woike seinen Abschied angekündigt hat. Olufemi Smith und Kultkicker Fabian Boll kennen sich aus gemeinsamen Tagen beim FC St. Pauli. Smith spielte von 2004 und 2006 für die Reserve des Kiezklubs. Komplettiert wird das Trainerteam durch Co-Jasper Wehrt, der seit Juli 2017 Hospitant am DFB-Stützpunkt Stade tätig ist.

Cinel bei Juventus Turin: Für Onur Cinel, Trainer bei der U 23 des FC Schalke 04 in der Oberliga Westfalen , stand während der Vorbereitung ein ganz besonderer Termin auf dem Programm. Der 32-jährige A-Lizenzinhaber erhielt vom Champions League-Teilnehmer Juventus Turin eine Einladung, durfte in der Juve-Akademie des italienischen Rekordmeisters die von ihm mitentwickelte Spielauffassung der Schalker „Knappenschmiede“ und die praktische Umsetzung im Training und in den Wettkämpfen vorstellen. „Der Vortrag, den ich auf Englisch gehalten habe, war eine sehr schöne Erfahrung“, sagt Cinel gegenüber FUSSBALL.DE . Sportlich läuft es für die „Königsblauen“ in der Oberliga Westfalen noch nicht wie gewünscht. Mit zehn Punkten Rückstand auf Tabellenführer 1. FC Kaan-Marienborn blieben die Gelsenkirchener bis zur Winterpause weit hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Mit einem Sieg am Sonntag (ab 15 Uhr) beim SV Lippstadt 08 will die Schalker U 23 den Beginn einer erfolgreichen Aufholjagd starten.

Ratingen kooperiert mit Fortuna: Schon seit einiger Zeit liefen die Gespräche, jetzt ist es offiziell. Ratingen 04/19 , Tabellensechster in der Oberliga Niederrhein , hat im Sportpark Keramag eine Kooperationsvereinbarung mit Zweitliga-Tabellenführer Fortuna Düsseldorf unterzeichnet. Beide Vereine arbeiten ab sofort im Nachwuchsbereich eng zusammen und tauschen sich regelmäßig untereinander aus. Zuletzt waren Ratingens 2. Vorsitzender Michael Schneider und der Sportliche Leiter der Jugendabteilung, Martin Hasenpflug, bereits bei der Grundsteinlegung des neuen Nachwuchsleistungszentrums der der Fortuna vor Ort und klärten die letzten Details der künftigen Zusammenarbeit.

Forchheim gehen Torhüter aus: Wenige Wochen vor dem Start in den Saisonendspurt der Bayernliga Nord hat Aufsteiger Jahn Forchheim ein gravierendes Torwartproblem. Patrick Oeser hat sich im Testspiel gegen den Regionalligisten SpVgg Bayreuth (2:6) die Schulter ausgekugelt. Zuvor erwischte es bereits Tino Stahl, der sich einen Außenbandriss im Knie zugezogen hatte. In der Winterpause wurde mit Steve Chatzigeorgiou vom Kreisliga-Schlusslicht 1. FC Burk ein hoffnungsvolles Talent nach Forchheim geholt. Das Problem: Der 19-Jährige ist erst ab dem 16. April für Forchheim spielberechtigt. Als mögliche „Notlösung“ könnte der 49-jährige Torwarttrainer Thomas Oppelt noch einmal zwischen die Pfosten rücken. „Verletzungen gehören zum Fußball“, sagt Trainer und Ex-Profi Christian Springer und bleibt noch recht gelassen. Der 46-Jährige, der insgesamt 163 Bundesligaspiele absolviert und seine Karriere beim 1. FC Köln 2006 beendet hatte und, hofft nun auf die rechtzeitige Rückkehr von Timo Stahl, der in Kürze mit dem Lauftraining beginnen will.

Uphusen rüstet auf: Um den drohenden Abstieg aus der Oberliga Niedersachsen zu verhindern, hat der TB Uphusen während der Winterpause mächtig aufgerüstet. Trainer Fabrizio Muzzicato, der seinen Bruder Benedetto (jetzt Chefrainer beim Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden) im September abgelöst hatte, krempelte den Kader kräftig um. Vom Bremer SV , Spitzenreiter in der Bremen-Liga , wurden mit Ole Laabs, Frithjof Rathjen, Philipp Rockahr, Torhüter Christian Ahlers-Ceglarek, Sebastian Kurkiewicz, Vafing Jabateh und Mert Bicakci nicht weniger als sieben Spieler geholt. „Ich kenne viele Jungs noch aus meiner eigenen Zeit als Trainer beim Bremer SV, habe mit Kurkiewicz, Laabs und Ahlers-Ceglarek sogar noch selbst zusammengespielt“, sagt Muzzicato im Gespräch mit FUSSBALL.DE . Ebenfalls neu im Team sind Thomas Celik (bisher SSV Jeddeloh), Kevin Artmann (BSV Schwarz-Weiß Rehden), David Airich (Rotenburger SV), Dennis Janssen (Altas Delmenhorst) und Mittelstürmer Yagmur Horata (BSC Hastedt). „Wir wollen unbedingt in der Liga bleiben, sind jetzt viel besser aufgestellt“, so Muzzicato.

Profivertrag für Sickinger: Einen großen Karrieresprung hat Carlo Sickinger beim 1. FC Kaiserslautern gemacht. Der 20-Jährige wird auch in den kommenden drei Jahren das Trikot der „Roten Teufel“ tragen. Der frühere U 19-Kapitän hat sich bei der U 23 des FCK in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zu einem Führungsspieler entwickelt, unterschrieb nun seinen ersten Profivertrag bei den Pfälzern. In seiner ersten Senioren-Saison absolvierte der defensive Mittelfeldspieler bereits 23 Regionalligaeinsätze. Aktuell sind es 17 Partien, weil ihn zwischenzeitlich ein Nasenbeinbruch ausgebremst hatte. Auf einen Einsatz bei den Profis muss Sickinger noch warten, stand allerdings schon einmal im Kader. „Mit Carlo binden wir ein weiteres Talent aus dem eigenen Nachwuchs langfristig an den FCK. Er verfügt über ein hohes Spielverständnis und eine bemerkenswert ruhige und reife Spielweise“, sagt Boris Notzon, Sportdirektor Lizenzbereich beim 1. FC Kaiserslautern.

Ostermann zum Serienmeister: Elard Ostermann, der während seiner aktiven Karriere auf 36 Bundesligaeinsätze für den Hamburger SV, VfL Bochum und Hannover 96 zurückblicken kann, hat einen neuen Job gefunden. Der 49-Jährige wird in der nächsten Saison Trainer beim Serienmeister und aktuellen Tabellenführer TuS Dassendorf in der Oberliga Hamburg. Der Ligaprimus hat zehn Punkte Vorsprung vor Aufsteiger FC Teutonia 05 Ottensen, steht vor dem Gewinn der fünften Meisterschaft in Folge. Elard Ostermann, der mit Mirko Petersen auch einen neuen Co-Trainer bekommt, tritt in Dassendorf die Nachfolge von Peter Martens und Thomas Hoffmann an, die als Trainergespann zum Ende der Spielzeit aufhören werden. Als Trainer führte Ostermann den Lüneburger SK Hansa in die Regionalliga Nord, konnte die Mannschaft dort etablieren.

Ruess lässt PK sausen: Die Nachholpartie in der Oberliga Niederrhein zwischen dem ETB Schwarz-Weiß Essen und Aufsteiger 1. FC Monheim (0:0) endete mit einem Eklat. Gästetrainer Dennis Ruess ließ die Pressekonferenz am Uhlenkrug sausen, weil die Essener aus seiner Sicht FCM-Angreifer Leroy-Jacques Mickels (22) während der Partie zu heftig angegangen waren. „Der Rasen war knüppelhart gefroren. Weil Leroy-Jacques auf diesem Untergrund nur mit rüden Mitteln gestoppt werden konnte und sich dann auch noch verletzte, wollte ich mit meiner Aktion ein Zeichen setzen“, sagt Ruess gegenüber FUSSBALL.DE . Der 22-jährige Mickels, jüngerer Bruder der Zwillinge Joy-Lance Mickels (FSV Wacker Nordhausen) und Joy-Slayd Mickels (Alemannia Aachen), war nach einem Foul so unglücklich auf die Schulter gestürzt, dass er frühzeitig ausgewechselt werden musste und dieser Woche zunächst nicht trainieren konnte. Bereits im vergangenen Jahr musste der Aufsteiger mit den schweren Verletzungen von Miles Adeoye (Achillessehnenriss) und Gordon Weniger (Arm- und Schulterbruch) personelle Rückschläge hinnehmen.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter