Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

ADJ-Wahl|21.11.2018|10:00

Bölzle: Frauenfußballikone in Derendingen

Torfrau, Kabinendienst, Spartenleiterin, Kaderplanerin, Platzwartin: Melanie Bölzle vom TV Derendingen.[Foto: Screenshot]

„Eine coole Socke, immer mit 100 Prozent dabei“ – das fällt Trainer Jannic Abele als erstes ein, wenn er an seine Torhüterin Melanie Bölzle denkt. Er bescheinigt ihr respektvoll eine „Olli-Kahn-Manier“ des Immer-Weitermachens. Noch eine Parallele zum Titan: Unter Druck spielt sie am besten – und das bereits seit über 30 Jahren. In dieser Zeit hat die 39-Jährige einige beachtliche sportliche Erfolge mit ihrem Verein TV Derendingen gefeiert: Sie stieg mit dem Frauenteam bis in die Regionalliga auf, gewann zweimal den WFV-Pokal und wurde dreimal württembergische Hallenmeisterin. Heute spielen die Damen in der Oberliga.

„Ohne Mel geht bei uns im Verein absolut gar nichts“, sind sich ihre Mitspielerinnen einig. Dabei wollte sie vor drei Jahren ihre Spielerkarriere eigentlich beenden, wurde sogar schon offiziell verabschiedet. Doch weil sich keine neue Torfrau fand, kehrte sie zurück und ist jetzt immer noch dabei. Wobei sie nicht nur die Torhüterposition mit Herzblut ausfüllt, sondern auch noch andere „Jobs“ wie den Kabinendienst und das Amt der Spartenleiterin. Sie kümmert sich mit nimmermüdem Einsatz um Neuverpflichtungen und sorgt als Platzwartin für den tadellosen Zustand der gesamten Sportanlage. Noch Fragen? Zusätzlich ist Melanie im Festausschuss die Ansprechpartnerin für alle Veranstaltungen beim TVD. Nicht zu vergessen, dass sie als Trainerin ebenfalls im Einsatz war und ihre vielen Erfahrungen gern weitergibt.

Fazit: „Sie kümmert sich einfach um alles und hat diesen Preis mehr als verdient“ – man spürt die Dankbarkeit ihrer Vereinskameradinnen, wenn sie über ihre unermüdliche Schlussfrau sprechen. Wobei Mel selbst lachend sagt, dass es für sie komisch sei, nun vielleicht als „Amateurfußballerin des Jahres 2018“ geehrt zu werden; für sie ist ihr Engagement eine Selbstverständlichkeit.

Eins steht jetzt schon fest: Mel ist die Ikone des Frauenfußballs beim TV Derendingen. Wenn jemand sie braucht, ist sie zur Stelle. Deshalb freuen wir uns sehr, dass sie als „Amateurfußballerin des Jahres 2018“ zur Abstimmung steht. Bald startet das Voting!

SO GEHT’S WEITER

Ihr habt die Qual der Wahl! In diesen Tagen stellen wir euch nach und nach zehn Amateurfußballerinnen und -fußballer in einzelnen Videoportraits vor.

Und dann geht’s in Richtung Entscheidung: In einer einwöchigen Abstimmungsphase auf FUSSBALL.DE könnt ihr online eure beiden Favoriten wählen. In das Gesamtergebnis fließt eure Wertung zu 50 Prozent ein, die anderen 50 Prozent basieren auf dem Urteil unserer prominenten DFB-Jury: Der 1. DFB-Vizepräsident Amateure Dr. Rainer Koch, Rekordnationalspieler und Ehrenspielführer Lothar Matthäus, Olympiasiegerin sowie Welt- und Europameisterin Annike Krahn, der 2014er-Weltmeister und Nationalspieler Julian Draxler sowie Stefan Kuntz, 1996 Europameister als Spieler und 2017 Europameister als U 21-Trainer, werden ihre Stimme abgeben. Komplettiert wird die Jury von den beiden Vorjahressiegern der Amateure-des-Jahres -Wahl Nina Hirsch vom bayerischen SV 67 Weinberg und Hanno Makel vom hessischen TuS Löhnberg .


FUSSBALL.DE sucht bereits zum fünften Mal den Amateurfußballer und die Amateurfußballerin des Jahres . Die Wahl ist eine Auszeichnung für diejenigen, die auf und neben Deutschlands Amateurfußballplätzen Bemerkenswertes vollbringen. Wir suchen hierbei Spielerinnen und Spieler, die Herausragendes leisten, auch im Vereinsleben; besondere Typen, die den Amateurfußball so faszinierend machen.

Anzeige