Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Familienbande |13.06.2018|11:30

Die Lahms: Heimatklub FT Gern im WM-Fieber

Sohn und Mutter sind gern in Gern: Philipp und Daniel Lahm.[Foto: Getty Images/imago/Collage Fussball.de]

Gern in Gern: Dieses schöne Wortspiel liest Philipp Lahm hier sicher nicht zum ersten Mal. Der Weltmeister-Kapitän von 2014 und DFB-Botschafter für die Bewerbung um die EURO 2024 ist ein bodenständiger Typ und weiß, wo er herkommt: nämlich aus Gern, zusammen mit Neuhausen und Nymphenburg der Stadtbezirk 9 in seiner Geburtsstadt München. Bei der Freien Turnerschaft Gern - nicht weit vom Olympiastadion entfernt, bis zum Trainingszentrum des FC Bayern an der Säbener Straße sind es auch nur zehn Kilometer - hat der inzwischen 34 Jahre alte Ex-Nationalspieler das Fußballspielen gelernt. Noch heute sind seine Mutter, seine Schwester und sein Onkel im Verein engagiert - die neueste Folge unserer Serie „Familienbande“.

Die FT Gern ist im WM-Fieber. Am Sonntag, 24. Juni, also zehn Tage nach Beginn des etwas größeren Turniers in Russland und eine Woche nach dem ersten Spiel der DFB-Auswahl gegen Mexiko, startet in München die Neuhauser Mini-WM. Wie in Moskau, Sotschi und Rostow am Don wird in acht Gruppen mit jeweils vier Mannschaften gespielt. Die ausrichtenden Vereine heißen Post SV München, SC Amicitia München, Spvgg Feldmoching und eben FT Gern, wo unter anderem die deutsche Gruppe F antritt.

Beckenbauer und Müller in Gern

Viel zu tun für Daniela Lahm und ihren Bruder Gerhard Haas, Mutter und Onkel des Weltmeisters - und Jugendleiterin beziehungsweise zweiter Vorsitzender der FT Gern. Seit Philipp Lahm laufen kann, ist er auf dem Sportplatz an der Hanebergstraße zu finden. Schon sein Opa und Vater Roland kicken bei der FT Gern, einem Traditionsverein mit inzwischen 120-jähriger Vergangenheit. 1898 gründen Neuhauser Arbeiter die „Freie Turnerschaft Neuhausen-Gern“, die ihre Turnstunden in der „Gerner Brauerei“ abhalten. Am 24. Juni 1907 beschließen 24 fußballbegeisterte Turner dort die Eröffnung eine Fußballabteilung, die zunächst unter dem Namen „F.A.Gern“ in der Freien Fußballvereinigung München spielt. Zum 60-jährigen Jubiläum gibt sich der FC Bayern hier die Ehre, damals noch im Dantestadion. Mit dem jungen Franz Beckenbauer und Gerd Müller in ihren Reihen gewinnen die Bayern mit 10:1 - keine Schande für den Kreisligisten.

"Philipp Lahm ist ein sehr sozialer Mensch und war schon als Kind sehr gut eingebunden in unseren Verein."

Weitere zwei Jahrzehnte später tritt der Weltmeister in Gern zum ersten Mal gegen den Ball. Ein Kindergartenfreund nimmt ihn mit zum Platz – eine gute Entscheidung, wie man heute weiß. Papa „Roli“ trainiert den kleinen Philipp in der E-Jugend, doch dessen Talent ist zu riesig, um ihn lange in seinem kleinen Stammverein zu halten. Mit zwölf wechselt Philipp Lahm in die D-Jugend des FC Bayern, der Rest seiner Karriere ist bekannt.

Wie gern Philipp Lahm noch heute zu seinem ersten Klub zurückkehrt, wird nicht nur durch sein von großem medialen Getöse begleiteten Comeback bei der FT deutlich. Am 9. Juli 2017 ist Philipp Lahm beim Gerner Legendentreffen dabei, kickt in der Alten Herren seines früheren Vereins. Zwischendurch ist er aber immer wieder mal an der Hanebergstraße anzutreffen, und dann sind eben keine Kameras dabei. "Еr ist ein sehr sozialer Mensch und war schon als Kind sehr gut eingebunden in unseren Verein", erzählt der Vorsitzender Michael Franke in einem Interview mit der Münchner Abendzeitung.

Nicht nur Mutter Daniela als Jugendleiterin und Papa Roland als Gerner Urgestein ohne offiziellen Posten bei der FT sowie Onkel Gerhard Haas sind fast jeden Tag ehrenamtlich für den Verein tätig. Philipp Lahms Schwester Melanie, eine Polizistin, ist mit dem Vereinswirt liiert und seine kleine Nichte turnt natürlich auch schon auf dem Gerner Sportgelände herum. "Sie sehen: ein echter Familienbetrieb", erwähnt Michael Franke lachend.

Bereits mehrfach wurde Daniela Lahm in den vergangenen Jahren für ihre außerordentliche Tätigkeit als Jugendleiterin der FT Gern ausgezeichnet - zuletzt am 15. Dezember 2014, als Bayerns Innenminister Joachim Herrmann der Weltmeister-Mutter im Rahmen eines Festakts in der Allerheiligen Hofkirche der Münchner Residenz eine Ehrenmedaille überreichte. „Ich freue mich sehr über diese Ehrung, die für mich gleichzeitig auch Anerkennung für die tolle Leistung unserer vielen ehrenamtlichen Trainer, als auch des Jugendfußballs allgemeinen darstellt“, sagte Daniela Lahm, bescheiden, wie sie eben ist.

Nun steht also die Mini-WM vor der Tür. Am 24. Juni rollt der Ball an der Hanebergstraße in München-Gern. Daniela Lahm und Gerhard Haas haben dann keine Zeit, die „richtige“ WM zu gucken - zumindest persönlich ist es für sie ja auch nicht mehr ganz so interessant, seit Philipp Lahm aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgetreten ist.

Anzeige