Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Bezirksligaderby in Hamburg |02.12.2014|17:05

Eigentor in Hamburg ist große Fairplay-Geste

Dieses Eigentor im Hamburger Bezirksliga-Derby war gewollt - gleich rollt der Ball über die Linie. [Foto: ELBKICK.TV/Screenshot]

Großer Sport in der Bezirksliga Hamburg: Ole Natusch (HEBC) schießt im prestigeträchtigen Derby gegen den Eimsbütteler TV freiwillig ein Eigentor, um den alten Spielstand wieder herzustellen.

Was war geschehen? Im Derby der Bezirksliga West zwischen dem Hamburg Eimsbütteler Ballspiel Club (kurz HEBC) und dem Eimsbütteler TV bleibt je ein Spieler beider Teams nach einem Zusammenprall am Strafraum von HEBC liegen. Die Hausherren klären den Ball aus der Gefahrenzone. Einige Kicker rufen: „Schieß’ ins Aus!“ Rogerio Ferreira (HEBC) hat das aber nicht gehört, spielt zwei ETV-Akteure und den Torwart aus und schiebt zum 3:0 für den Tabellenführer ein.

„Auch wenn’s ein Derby ist, gehört zum Fußball mehr, als nur Tore schießen und möglichst hoch gewinnen“, erklärt Natusch hinterher. „Das war ganz großartig. Bemerkenswert fair“, lobt ETV-Trainer Ulrich Brüning die Aktion.

Der HEBC siegt am Ende mit 5:1 und steht vor der Rückkehr in die Landesliga.

Hier die Aktion im Video von ELBKICK.TV: