Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Stadtduell |02.11.2019|17:10

In Unterzahl: Altglienicke übernimmt Spitze

Erzielt in der 88. Minute den umjubelten Siegtreffer: VSG-Stürmer Tugay Uzan.[Foto: imago images/Jan Huebner]

Die VSG Altglienicke ist neuer Spitzenreiter in der Regionalliga Nordost. Das Team von Trainer-Routinier Karsten Heine (64) nutzte am 14. Spieltag den Patzer der U 23 von Hertha BSC (2:4 im Stadtduell gegen den SV Lichtenberg 47) und rückte dank eines 3:2 (1:1)-Derbysieges gegen den FC Viktoria Berlin auf Rang eins vor. Für die Köpenicker war es der sechste Dreier aus den vergangenen sieben Partien.

Dabei hatte die Partie für Altglienicke denkbar schlecht begonnen. Erst sorgte Rafael Brand (4.) für die frühe Führung der Gäste, dann sah VSG-Mittelfeldspieler Johan N'zi wegen einer Notbremse die Rote Karte (12.).

In Unterzahl wendete jedoch der neue Ligaprimus das Blatt. Tom Scheffel (30.) und Nico Donner (68.) sorgten für die zwischenzeitliche 2:1-Führung. Auch nach dem Ausgleich durch einen von Christoph Menz verwandelten Handelfmeter (78.) hatte die VSG Altglienicke noch einmal die passende Antwort parat. Tugay Uzan (88.) machte den zehnten Sieg im 14. Saisonspiel und den Sprung auf Platz eins perfekt.

Krise in Babelsberg verschärft

Der VfB Auerbach kam beim 2:0 (1:0) gegen den SV Babelsberg 03 zum vierten Heimerfolg und holte drei wichtige Punkte für den Klassenverbleib. Entscheidenden Anteil daran hatte Thomas Stock (27./71.), dem beide Treffer gelangen.

Die Gäste aus Potsdam geraten dagegen immer mehr unter Zugzwang. Auch im 14. Anlauf reichte es für den Tabellenvorletzten nicht zum ersten Sieg. Zuletzt ging die Mannschaft von Trainer und Ex-Bundesligaprofi Marco Vorbeck dreimal komplett leer aus. "Das war ein gebrauchter Tag für uns", so Vorbeck: "Die Grundtugenden wie Aggressivität, Laufbereitschaft und Willen haben gefehlt.

Der FSV Optik Rathenow musste sich dem Aufsteiger BSG Chemie Leipzig 0:1 (0:1) geschlagen geben. Das einzige Tor der Partie markierte Tommy Kind (40., Foulelfmeter) kurz vor der Pause. Die Leipziger setzten sich dank des ersten Auswärtserfolges und des dritten Sieges aus den jüngsten vier Begegnungen weiter von der Gefahrenzone ab.

Überschattet wurde die Partie von der Verletzung des Rathenower Verteidigers Glodi Zingu, der nach einem Zusammenprall minutenlang auf dem Platz behandelt und schließlich ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter