Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Kultfigur |23.09.2016|11:30

Kray-Oma Schomburg: Aubameyang tat ihr leid

Kray-Kultfigur Gudrun Schomburg: Wer ihr komisch kommt, kriegt einen Spruch - auch wenn er Pierre-Emerick Aubameyang (rechts, mit Brille) heißt. [Foto: Buschmann, Imago / Collage: FUSSBALL.DE]

Im Essener Norden ist normalerweise nicht die große Fußballwelt zuhause, auch wenn der Stadtteilklub FC Kray noch in der vergangenen Saison immerhin in der Regionalliga und dort gegen ehemalige Bundesligisten wie den Nachbarn Rot-Weiss Essen und den SC Rot-Weiß Oberhausen spielte. Wie es an der Buderusstraße in Kray aussieht, weiß allerdings auch ein Fußballer mit einem Marktwert von 45 Millionen Euro: Pierre-Emerick Aubameyang (zum Spielerprofil). Dort kennengelernt hat der Topstar von Borussia Dortmund, dessen Bruder Willy bis Januar dieses Jahres das grüne Trikot des aktuellen Oberligisten trug, die „Kray-Oma“ Gudrun Schomburg, unsere FUSSBALL.DE-Kultfigur der Woche.

Vor dem Mundwerk der bald 77-Jährigen kuscht sogar Günther Oberholz. Der umtriebige Vorsitzende des FC Kray, selbst ein extrovertierter Typ und deshalb regelmäßig mit dem Gegner oder dem Schiedsrichter auf Kriegsfuß, gibt gerne zu: „Sie führt das Regiment bei uns, da muss auch der Präsident mal ruhig sein.“

Gudrun Schomburg, Jahrgang 1939, und vom „Präsi“ auch liebevoll „unsere Inge Meysel“ genannt, ist wegen ihrer großen Klappe weit über den Essener Fußball hinaus bekannt und gefürchtet. Seit 1989 ist sie im Verein ehrenamtlich tätig, seit ihr Sohn Dirk beim FC Kray gekickt hat. „Eigentlich bin ich ja Steelerin, aber wenn der Junge in Kray spielt, dann muss ich ja auch dahin“, sagt die Rentnerin.

"Ob einer ein Star ist, zählt für mich nicht. Wenn er sich gut benimmt, ist für mich alles in Ordnung, dann kann er von mir alles haben"

Ist ja alles nicht weit bis nach Kray, von Steele, wo ihr inzwischen verstorbener Mann früher für die Spielvereinigung Steele 03/09 gespielt hat, oder der Wohnung in Freisenbruch, wo sie seit 50 Jahren lebt. „Ich fahre ja immer noch Auto“, erklärt Gudrun Schomburg, „da ist das alles kein Problem.“

Das alles, was sie für den FC Kray so leistet, ist ganz schön viel, besonders in ihrem Alter. Gudrun Schomburg ist zweite Geschäftsführerin, erste Kassiererin und wäscht zuhause sogar die Trikots für die Spieler.

Wenn die erste Mannschaft sonntags um drei zu Hause an der Buderusstraße spielt, sitzt sie ab halb zwei im Kassenhäuschen. Wer ihr da komisch kommt, kriegt einen Spruch – egal, ob er ein Promi wie „Auba“ oder ein völlig Unbekannter ist. „Ob einer ein Star ist, zählt für mich nicht. Wenn er sich gut benimmt, ist für mich alles in Ordnung, dann kann er von mir alles haben“, erzählt Gudrun Schomburg. „Die Aubameyangs sind nette Jungs. Der Pierre tat mir nur leid, weil er einfach seinem Bruder beim Spiel zusehen wollte, aber ständig auf Autogramme angequatscht wurde.“

Fünf Euro lässt jeder Zuschauer bei ihr an der Kasse, der nicht gerade einen triftigen Grund vorweisen kann, dass er vom Eintritt befreit sei. „Einmal kam ein älterer Herr mit einem Rollator und zeigte mir seinen Schiedsrichter-Ausweis, er wollte so rein“, erinnert sich Gudrun Schomburg. „Da habe ich ihn nur angeguckt und gesagt: 'So, so, Sie sind also heute unser Schiedsrichter, das wird ja lustig mit dem Rollator auf dem Platz!' Da hat der gute Mann aber ganz schnell die fünf Euro hingelegt.“

Anekdoten wie diese könnte sie unzählige erzählen, die Besucher in Kray natürlich auch. Dabei kann der „Kray-Oma“ keiner wirklich böse sein, sie trägt nun einmal ihr Herz auf der Zunge. Gute Manieren sind ihr wichtig, das wird auch bei ihrer zweiten wichtigen Tätigkeit für den Klub deutlich: der Wäsche. Der FC Kray hat drei Seniorenteams und eine Altherren-Truppe. An einem normalen Spiel-Wochenende sammeln sich so locker 60 Trikots, Hosen und Stutzen an. „Da kommen schon zwölf volle Waschmaschinen zusammen“, nickt Gudrun Schomburg. Weil die Spieler längst wissen, dass sie Wert auf Ordnung legt, sind die Klamotten halbwegs vorsortiert. „Wer sein Trikot auf links auf den Haufen schmeißt, kriegt Ärger“, droht die strenge Oma. Am Montagnachmittag, wenn alles fertig ist, fährt sie dann mit ihrem kleinen Wagen von Freisenbruch nach Kray und bringt die Klamotten fein säuberlich wieder zurück – nach dem Spiel ist schließlich vor dem nächsten.

Wie lange sie das mit ihren bald 77 Jahren so noch machen kann, weiß sie nicht. „Ja, ja, die Knochen tun schon manchmal weh“, sagt Gudrun Schomburg, „aber so lange es geht, mache ich natürlich weiter.“ Günther Oberholz hört das gerne, denn er weiß: „Ohne Menschen wie sie würde es im Amateursport nicht gehen. Wir sind froh, dass wir unsere Gudrun haben.“

Nicht nur dem FC Kray würde schließlich ohne seine vorlaute „Inge Meysel“ etwas fehlen, sondern dem gesamten Essener Fußball.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter