Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

Amateurstatistiken

Regionalliga-Splitter |07.01.2016|16:00

Überraschung! Aubameyang verlässt Deutschland

Hier noch im Einsatz für den Kray gegen den BVB II: Willy Aubameyang (Mitte) wird nicht mehr zum Essener Regionalliga-Klub zurückkommen. [Foto: Imago]

Verteidiger Willy Aubameyang, Bruder von BVB-Star Pierre-Emerick, wird nicht mehr für den FC Kray auflaufen, Ex-Profi und Torwarttrainer Georg Koch ist nach nur anderthalb Monaten bereits schon wieder weg vom VfB Oldenburg und seinem Kumpel Dietmar Hirsch, Havelses 18-jähriger Angreifer Milislav Popovic wechselt zu Bundesligist 1. FC Köln und mehr - hier das Wichtigste aus Deutschlands Regionalligen.

REGIONALLIGA NORD

Georg Koch wird Schweizer: Georg Koch hat den VfB Oldenburg nach knapp zwei Monaten wieder verlassen. Der 43-jährige Ex-Profi (unter anderem MSV Duisburg, Arminia Bielefeld und 1. FC Kaiserslautern) schließt sich dem Schweizer Zweitligisten FC Wil, wird dort - wie in Oldenburg - Torwarttrainer. Beim VfB hatte Koch Trainer Dietmar Hirsch einen Freundschaftsdienst erwiesen . Schon damals war klar, dass der ehemalige Torhüter den Tabellenführer der Nord-Staffel bei einem entsprechenden Angebot verlassen würde. Dagegen präsentierte der VfB mit Max Wilschrey vom West-Regionalligisten SC Wiedenbrück einen neuen Stürmer. Der 20-Jährige kam für Wiedenbrück in 18 Viertliga-Partien zum Einsatz. Dabei erzielte Wilschrey vier Treffer.

Havelse verliert Sturm-Juwel: Milislav Popovic von der U 19 des TSV Havelse unterschrieb jetzt einen Profi-Vertrag beim Bundesligisten 1. FC Köln. Mit seinen zehn Toren nach 14 Spielen in der Nord/Nordost-Staffel der A-Junioren-Bundesliga hatte sich der 18-jährige Angreifer, der auch schon für die erste Mannschaft am Ball war, in den Fokus gespielt. Unter anderem schlug Popovic Angebote von Hertha BSC und Borussia Dortmund aus. Für uns ist es sportlich ein riesiger Verlust“, so Stefan Gehrke, U 19-Trainer des TSV, gegenüber FUSSBALL.DE .

"Wir sind gerade dabei, die letzten Details zu klären. Schließlich benötigen wir nun Ersatz. Damit hatten wir nicht unbedingt gerechnet"

Vertragsauflösung bei Huseni: Angreifer Haris Huseni wird in der Restrunde nicht mehr für die zweite Mannschaft von Eintracht Braunschweig auf Torejagd gehen. Der Vertrag des 23-Jährigen wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Bis zur Winterpause absolvierte Huseni, der im Sommer 2014 vom Schleswig-Holstein-Ligisten SV Eichede zu den „Löwen“ gewechselt war, 15 Partien. Dabei erzielte er vier Treffer.

REGIONALLIGA NORDOST

Zwei internationale Testspiele: Der FC Oberlausitz Neugersdorf testet in der Vorbereitung auf die Anfang Februar startende Restrunde zweimal gegen Mannschaften aus dem Ausland. Am 13. Januar (ab 18.30 Uhr) spielt der FCO bei der U 21 des tschechischen Erstligisten Slovan Liberec. Die letzte Partie vor dem Restrundenauftakt bestreitet das Team von FCO-Trainer und Ex-Profi Vragel da Silva am 30. Januar ab 13 Uhr beim tschechischen Zweitligisten FK Varnsdorf. Weitere Testspiele finden gegen die Oberligisten FC Energie Cottbus U 23 (9. Januar, 13 Uhr), Lok Leipzig (15. Januar, 18.30 Uhr) und Lupo Martini Wolfsburg (22. Januar, 18 Uhr) statt. Außerdem stehen im sechstägigen Trainingslager (19. bis 24. Januar) in Wesendorf (Niedersachsen) zwei Partien gegen Nord-Regionalligisten auf dem Programm. Am 20. Januar ab 14 Uhr geht es gegen die U 23 von Hannover 96, am 23. Januar ab 13 Uhr bekommt es Neugersdorf mit dem Goslarer SC zu tun.

Nattermann da, Jovanovic weg: Der FC Carl Zeiss Jena hat Tom Nattermann vom Drittligisten FC Erzgebirge Aue ausgeliehen. Der 22-jährige Stürmer, der zu Saisonbeginn aus der U 23 von RB Leipzig nach Aue gewechselt war, geht zunächst bis Saisonende für die Thüringer auf Torejagd. „Ich bin jung, möchte immer spielen - am liebsten über 90 Minuten. Ich erhoffe mir in Jena die nötige Spielpraxis“, sagt Nattermann. Mit Velimir Jovanovic hat ein anderer Angreifer den FCC verlassen. Der 28-Jährige ist auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung.

BFC Dynamo sortiert aus: Der BFC Dynamo hat den Vertrag mit Tino Istvanic mit sofortiger aufgelöst. Erst im vergangenen Sommer war der 20-jährige Offensivspieler von der zweiten Mannschaft des 1. FC Union Berlin zum BFC gewechselt, kam in der laufenden Spielzeit allerdings nicht zum Einsatz. Zuvor hatte schon Mittelfeldakteur Martin Zurawsky die Berliner verlassen. Der 25-Jährige wechselte innerhalb der Hauptstadt zum Ligakonkurrenten Viktoria 1889 Berlin.

REGIONALLIGA WEST

Aubameyang-Bruder verlässt Kray: Willy Aubameyang (28), der ältere Bruder von Borussia Dortmund-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (26), wird in der Restrunde der Regionalliga West nicht mehr für den FC Kray auflaufen. Der Innenverteidiger und Krayer Leistungsträger befindet sich bei seiner Familie (Frau und drei Kinder) in Italien. „Er wird nicht zurückkommen“, sagt FCK-Manager Fabian Decker gegenüber FUSSBALL.DE . „Willys Familie lebt weit entfernt von Essen. Der Aufwand wurde ihm daher zu groß. Wir sind gerade dabei, die letzten Details zu klären. Schließlich benötigen wir nun Ersatz. Damit hatten wir nicht unbedingt gerechnet.“

Pires-Rodrigues mit Comeback in Lotte: Kevin Pires-Rodrigues ist ab sofort wieder für die Sportfreunde Lotte aktiv. Der 24-jährige Mittelfeldspieler kehrt nach einem halbjährigen Engagement beim hessischen Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach zurück zum Lotter Kreuz, wo er einen Vertrag für die restliche Rückrunde unterschrieb. Pires-Rodrigues hatte unter anderem auch schon für Rot-Weiss Essen und Schalke 04 II gespielt.

Ruhrig zieht nach: Nach Friedel Henßen, Teamchef des FC Wegberg-Beeck, erhielt jetzt auch Trainer Dirk Ruhrig einen neuen Vertrag. Der zum Saisonende auslaufende Kontrakt wurde um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2018 verlängert. „Zusammen mit Henßen bildet Ruhrig ein perfektes Team. Wir sind froh, auch in den nächsten Jahre mit ihnen arbeiten zu können“, so Thomas Klingen, zweiter Vorsitzender des FCW. Mittelfeldspieler Tiziano Lo Iacono verlässt dagegen das aktuelle Schlusslicht. Der 21-jährige Italiener schließt sich dem A-Kreisligisten Rot-Schwarz Neubrück an.

REGIONALLIGA SÜDWEST

Bibleka für Benner: Der TSV Steinbach nimmt einen Wechsel auf der Torhüter-Position vor. Für Lars Benner, der seinen Vertrag beim Aufsteiger aus beruflichen Gründen aufgelöst hat, stößt Julian Bibleka vom Hessenligisten SpVgg Oberrad 05 zum Team von Trainer und Ex-Profi Thomas Brdaric . Der 19-jährige Schlussmann absolvierte für die SpVgg bisher alle 19 Spiele in der fünften Liga. Bibleka wurde außerdem bereits in den Kader der A-Nationalmannschaft des Kosovo berufen.

Mit Kiefer in die Zukunft: Der FC 08 Homburg treibt seine Personalplanungen voran. Nun wurde der Vertrag von FCH-Trainer Jens Kiefer (41) vorzeitig bis zum Sommer 2019 verlängert. „Wir werden in diesem Jahr weitere wichtige Weichen stellen, um mittelfristig den Aufstieg in die 3. Liga umsetzen zu können“, so Vorstandsvorsitzender Herbert Eder über die Ziele des aktuellen Tabellensiebten. Kiefer hatte das Traineramt in Homburg im Sommer 2014 übernommen. Zuvor war er unter anderem für Eintracht Trier und die SV 07 Elversberg verantwortlich.

Devann Yao verlässt Kickers: Kickers Offenbach löste jetzt rückwirkend zum Jahreswechsel den Vertrag mit Devann Yao auf. Der 25-jährige Offensivspieler hatte die Kickers um die Auflösung seines Vertrages gebeten. Erst im Sommer war der gebürtige US-Amerikaner mit französischem Pass vom Nordost-Regionalligisten TSG Neustrelitz nach Offenbach gewechselt. In der laufenden Spielzeit absolvierte Yao 14 Ligaeinsätze für den OFC. Elfmal wurde er dabei eingewechselt.

REGIONALLIGA BAYERN

Kapitän geht von Bord: Christopher Theisen verlässt die U 21 des 1. FC Nürnberg. Der Mittelfeldspieler wechselt zum Drittligisten Fortuna Köln. Im Sommer 2012 war der 22-Jährige von Eintracht Trier nach Nürnberg gewechselt und zählte in den vergangenen Jahren zu den Leistungsträgern der zweiten Mannschaft. Zuletzt führte er das Team von Trainer Roger Prinzen auch als Kapitän an. In der laufenden Saison erzielte der Linksfuß bei 20 Einsätzen sechs Treffer. Insgesamt bestritt Theisen für den FCN 80 Viertligaspiele, markierte dabei 16 Tore.

Baustelle in Amberg: Im Stadion des Aufsteigers FC Amberg wird während der Winterpause kräftig gebaut. Bis zum offiziellen Heimstart der Restsaison am Samstag, 5. März (ab 14 Uhr), mit dem Oberpfalz-Derby gegen den SSV Jahn Regensburg sollen die vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) auferlegten Sicherheitsbestimmungen so weit wie möglich umgesetzt werden. „Wir sind im Zeitplan und sehen uns für die Restrunde gut gerüstet. Wichtig ist jedoch, dass uns alle Mitglieder und Freunde des Vereines, ortsansässige Firmen sowie die Stadt Amberg bei den Umbaumaßnahmen weiter unterstützen. Sonst können wir den Zeitrahmen nicht einhalten“, sagt Helmut Schweiger, Präsident des FC Amberg. In den letzten Monaten hat sich nach dem Aufstieg schon viel im Stadion am Schanzl getan, um die Arena regionalligatauglich zu machen. „Ganz oben auf unserer Liste steht die bauliche Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien“, so Schweiger.

Hachinger Highlight in Nürnberg: Am 18. Januar startet die SpVgg Unterhaching in die Vorbereitung auf die Restrunde. Dann bittet Cheftrainer Claus Schromm seine Mannschaft zur ersten Trainingseinheit. Einige Freundschaftsspiele wurden für die Vorbereitungsphase bereits vereinbart. Die erste Testpartie findet am 27. Januar gegen den FC Unterföhring statt. Am 30. Januar ab 13.30 Uhr ist die SpVgg beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg zu Gast. Weitere Gegner in der Vorbereitung sind der österreichische Drittligist Wattens Tirol (6. Februar) sowie die Ligakonkurrenten FC Ingolstadt II (11. Februar) und der SV Wacker Burghausen (13. Februar).