Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Dennis France aus Berlin |21.11.2015|17:20

Profi in Afrika? Frances Traum ist geplatzt!

Bilder eines Abenteuers: Dennis France im Sudan. [Foto: Fotos privat; Collage FUSSBALL.DE]

Er hat bis an die Grenze der Belastbarkeit gekämpft – und darüber hinaus. Er hat seine Gesundheit aufs Spiel gesetzt, gehungert und gelitten, aber nie aufgegeben. Jetzt, nach drei Jahren voller Hoffnungen und Träume, muss Dennis France sich eingestehen: Dieser Kampf war vergeblich.

"Es ist wie ein Schlag ins Gesicht"

„Es hat leider nicht geklappt mit dem Vertrag. Es ist wie ein Schlag ins Gesicht“, sagt France. Drei Jahre lang hat der Berliner seinen Traum gejagt: Fußballprofi zu werden. Allerdings nicht in seiner Heimatstadt, sondern in einem der ärmsten Länder Afrikas. Im Sudan wähnte sich der 21-Jährige nach zahlreichen Rückschlägen auf einem guten Weg, der erste europäische Profi zu werden. Aber nun hat nicht einmal mehr der Idealist France noch Hoffnung. Am Dienstag verlässt er den Sudan und kehrt zurück nach Berlin, wo er einst in der Oberliga spielte.

„Es lag nicht an fehlender Leistung, sondern an einem neuen Gesetz des sudanesischen Fußballverbandes“, sagt France. Von der kommenden Saison an dürften die Erstligaklubs nur noch drei Ausländer pro Team einsetzen. In den zweiten Mannschaften der Profivereine und in der 2. Liga dürften überhaupt keine Ausländer mehr auflaufen. „Das heißt, dass viele Spieler fristlos gekündigt werden müssen“, sagt France.

Plan Fitness-Akademie

Besonders bitter für den Deutschen: „Ich war wortwörtlich nur noch einen Schritt entfernt von einem Vertrag.“ Zuletzt trainierte France bei den Hauptstadtklubs Al-Khartum SC und Al-Ahli Khartum aus der Sudan Premier League mit. „Die Vereine sind überfüllt von ausländischen Spielern aus Ghana, Nigeria, Kamerun und Südsudan“, sagt France. Bedeutet für ihn: die Konkurrenz ist zu groß, der Traum vom Profifußball in Afrika ist geplatzt.

In Berlin will France, der früher für den FC Strausberg und den BSV Hürtürkel spielte, sich nun einen neuen Verein und einen Job suchen. Im Südan wollte er eigentlich eine Fitness-Akademie aufbauen. Ganz aufgegeben hat er den Plan von der eigenen Sportschule noch nicht - aber er wird sie wohl nicht mehr im Sudan realisieren können. Ins Ausland zieht es France dagegen weiterhin. „Eventuell werde ich es in Dubai, Katar oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten versuchen. Der Sudan war eine Erfahrung, die mich weiterhin motiviert.“ Auch, wenn es letztlich kein Happy End gab.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter