Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Flotte Sprüche |27.05.2018|12:05

"Wenn ich träumen darf": Irgendwann Kreisliga

Kreisliga-Trainer Kinastowski: "Die Trainingsbeteiligung war phänomenal - wenn das nur immer so wäre."[Foto: Getty Images]

Über Sicherheitsmaßnahmen, Königstitel und Zukunftsvisionen rund um die Kreisliga. Außerdem: ein klassischer Fall von „Wäre, wäre, Fahrradkette“, wie Lothar sagen würde - FUSSBALL.DE präsentiert eine neue Folge der kuriosesten Sprüche im Amateurfußball.

Wir werden schauen, in welchem Zustand wir am Sonntag sind und dann die Spieler mit dem geringsten Alkoholgehalt im Blut aufstellen“ (Andre Rodine, Meistertrainer der TuS Germania Horstmar)

Ich habe zwei Personenschützer bei mir. Es kann also nichts passieren.“ (Oliver Dirr muss zum Saisonfinale mit GW Barkenberg bei seinem Ex-Klub antreten)

Die Trainingsbeteiligung in den letzten Wochen war phänomenal. Jeder möchte bei dem Spiel zum Kader gehören. Wenn das nur immer so wäre.“ (Patrick Kinastowski, Trainer des TuS Hemdingen-Bilsen: Aus dem Leben eines Kreisliga-Trainers)

"Wir werden sehen, dass wir irgendwie 14 Spieler zusammenbekommen."

Wir sind unangefochten die Remis-Könige der Liga. Gleich zwölf Mal spielten wir Unentschieden“ (Trainer Florian Schöberl ist stolz darauf, mit dem TV Riedenburg immerhin einen Titel geholt zu haben)

Aber über diesen individuellen Fehler hätten wir nicht sprechen müssen, wenn unsere Chancen besser genutzt hätten. Aber wir haben bestimmt sieben, acht Hundertprozentige ausgelassen“ (Georgios Tatsis vom TuS Holzen-Sommerberg gibt einen Vortrag zum Thema „Hätte, Wenn und Aber“)

Wenn ich mal ein bisschen träumen darf, wäre es super, wenn wir irgendwann einmal in Richtung Kreisliga schielen könnten“ (Der Abteilungsleiter beim DJK Eberhardsberg, Franz Stockbauer, hat den Traum eines jeden Fußballers)

"Wir werden sehen, dass wir irgendwie 14 Spieler zusammen bekommen" (Frank Weykopf, Trainer des SV Eintracht Hiddesdorf, sehnt sich nach der Sommerpause)


Quellen: muensterschezeitung.de, marler-zeitung.de, shz.de, fupa.net, leineblitz.de, dorstenerzeitung.de

Anzeige