Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Späte Erlösung |21.10.2019|21:30

Wolf-Debüt bei Lok gelingt dank Steinborn

Rettet Wolf-Einstand als Trainer bei Lok: Torschütze Matthias Steinborn.[Foto: imago images/Beautiful Sports]

Die Rückkehr von Wolfgang Wolf auf die Trainerbank endete mit einem Sieg. Zum Abschluss des 12. Spieltages in der Regionalliga Nordost gewann der 1. FC Lok Leipzig gegen den SV Babelsberg 03 vor 3105 Zuschauern im Bruno-Plache-Stadion 1:0 (0:0). Die Sachsen wurden dabei zum ersten Mal vom langjährigen Bundesligatrainer Wolf betreut, der eigentlich als Sportdirektor beim Traditionsverein angestellt ist und zuletzt vor sieben Jahren als Trainer (beim FC Hansa Rostock) tätig war.

Zumindest bis zur Winterpause springt der 62 Jahre alte Fußball-Lehrer, der während seiner Karriere in der Bundesliga beim 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Nürnberg und beim VfL Wolfsburg gearbeitet hatte, jedoch als Nachfolger des vorherigen Teamchefs Björn Joppe ein. Dabei soll Wolfgang Wolf künftig von Ex-Profi Nicky Adler, der seine aktive Laufbahn verletzungsbedingt wohl beenden muss, als Co-Trainer unterstützt werden.

Ein hartes Stück Arbeit

Gegen die weiterhin sieglosen Gäste aus Potsdam tat sich der 1. FC Lok Leipzig lange Zeit schwer. Erst ein leicht abgefälschter Flachschuss von Angreifer Matthias Steinborn (76.) zum 1:0-Endstand erlöste das Team von Wolfgang Wolf, der auch seinen Sohn Patrick von Beginn an im defensiven Mittelfeld aufgeboten hatte. Dank des siebten Saisonsieges rückte die "Loksche" wieder auf den dritten Tabellenplatz vor, ist lediglich drei Zähler von den Spitzenteams  Hertha BSC II  und  VSG Altglienicke  entfernt.

"Es war ein sehr schwieriges Spiel", räumte Wolfgang Wolf ehrlich zu: "Babelsberg ist viel besser, als es der vorletzte Tabellenplatz aussagt. In eigenen Szenen hatten wir auch das nötige Quäntchen Glück."

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter