Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Torgewitter |01.05.2017|17:45

Fünftliga-Knipser Wald: 4 Tore in 25 Minuten

Torreiche Angelegenheit: Spelle-Venhaus-Torjäger Sascha Wald sind in der Oberliga Niedersachsen vier Tore in 25 Minuten geglückt. [Foto: Imago]

Geschäftsstellenleiter in der 4., Trainer in der 5. Liga: Doppelfunktion beim neuen Trainer von TuRU Düsseldorf. Ein Ex-Profi wird beim FC Pipinsried suspendiert. Eine Schiedsrichterin erhält Komplimente für eine Sekundenentscheidung. Beim VfB Eichstätt trifft ein Stürmer mit Gesichtsmaske. Und ein Ex-Juniorennationalspieler bleibt seinem Verein treu. Das Wichtigste aus den Oberligen auf einen Blick.

Vier Tore in 25 Minuten: Beim 5:1 des SC Spelle-Venhaus gegen den 1. FC Wunstorf in der Oberliga Niedersachsen schoss SCS-Torjäger Sascha Wald die Gäste mit vier Treffern innerhalb von nur 25 Minuten (26./44./49./51.) fast im Alleingang ab. Damit baute der 26-jährige Offensivspieler mit jetzt 20 Treffern seine Führung in der Torschützenliste aus. Keven Oltmer vom souveränen Spitzenreiter SSV Jeddeloh (16) sowie Ex-Profi Emil Gabriel Jula ( TuS Bersenbrück /15) und Mehdi Mohebieh ( FC Eintracht Northeim /15) sind Wald drei Spieltage vor dem Saisonende aber noch auf den Fersen. Der mittlerweile 37-jährige Rumäne Jula (früher Energie Cottbus, MSV Duisburg und VfL Osnabrück) kickt seit Juli 2015 in Bersenbrück, schaffte mit dem TuS 2016 in Aufstieg in die Oberliga.

Pipinsried suspendiert Ex-Profi: Der frühere Drittligaprofi Serge Yohoua (28) wird in der Bayernliga Süd nicht mehr für den Aufstiegsaspiranten FC Pipinsried auf Torejagd gehen. Der ehemalige Stürmer von Rot-Weiß Erfurt wurde bis zum Saisonende suspendiert. Grund: Während Yohoua mit den Vereinsverantwortlichen noch über eine mögliche Vertragsverlängerung verhandelte, soll er bereits beim Ligakonkurrenten TSV Rain/Lech unterschrieben haben. „Den Verein verlassen zu wollen, ist in Ordnung. Allerdings nicht auf diese Art und Weise. Das konnten wir uns nicht gefallen lassen“, sagt Pipinsrieds Sportlicher Leiter Roman Plesche im Gespräch mit FUSSBALL.DE : „Serge wird nicht mehr eingesetzt.“ Ohne Yohoua sowie seine Stürmerkollegen Josip Juricev (Bänderriss) und Atdhedon Lushi (Trauerfall in der Familie) kassierte der FCP mit dem 0:1 beim direkten Konkurrenten TSV Schwabmünchen einen herben Rückschlag im Aufstiegsrennen.

Dickes Kompliment für Sandra Stolz: Mit einem Facebook-Post machte die VSG Altglienicke , Tabellenführer in der NOFV-Oberliga Nord , Schiedsrichterin Sandra Stolz (Pritzwalk) nach dem 3:0-Derbysieg gegen Hertha 03 Zehlendorf ein dickes Kompliment. „Gute Leistung der Schiedsrichterin! Es war nur ein Augenblick für die Entscheidung. Und trotzdem richtig entschieden“, hieß es dort. Hintergrund: Bereits in der vierten Minute hatte Zehlendorfs Torhüter Eric Günther einen Volleyschuss von VSG-Angreifer Patrick Kroll nicht richtig zu fassen bekommen und die Kugel wohl nur wenige Zentimeter hinter die eigene Torlinie befördert. Ein ebenfalls auf Facebook eingestelltes Video stellte unter Beweis, dass Sandra Stolz mit ihrer Entscheidung, den Treffer anzuerkennen, richtig lag. Aufsteiger Altglienicke (unter anderem mit den beiden langjährigen Profis Torsten Mattuschka und Björn Brunnemann) hat bei drei Punkten Vorsprung vor dem FSV Optik Rathenow weiterhin beste Chancen auf den direkten Durchmarsch in die Regionalliga Nordost.

Ungewohnte Doppelrolle: Nachdem TuRU Düsseldorf in der Oberliga Niederrhein die Trennung von Trainer Frank Zilles zum Saisonende bekannt gegeben hatte, steht mit Ex-Profi Dennis Brinkmann bereits sein Nachfolger fest. Ab dem 1. Juli wird der gebürtige Essener das Ruder an der Feuerbachstraße übernehmen. Für den 38-Jährigen, der in seiner Karriere auf 100 Zweitligaspiele für Alemannia Aachen und Eintracht Braunschweig zurückblicken kann, ist es die erste Station im Seniorenbereich. „Ich habe die Mannschaft schon zweimal unter die Lupe genommen“, sagt Brinkmann gegenüber FUSSBALL.DE . „Ich freue mich auf die Aufgabe. Es ist nicht selbstverständlich, bei der ersten Station direkt Cheftrainer bei einem Oberligisten zu werden.“ Brinkmann, der Sport-Management studiert hat, war im Anschluss vor allem für Nachwuchs-Mannschaften verantwortlich. Über verschiedene Tätigkeiten beim VfL Bochum (Techniktrainer, Co-Trainer der U23) führte sein Weg zum Wuppertaler SV, bei dem er zuletzt die U 19 in der Bundesliga betreut hatte. Seit einigen Monaten ist Brinckmann hauptberuflich Geschäftstellenleiter beim West-Regionalligisten WSV - und wird diese Tätigkeit auch weiterhin ausüben.

Maskenmann trifft: Nach überstandenem Joch- und Nasenbeinbruch stand dem Meisterschaftskandidaten VfB Eichstätt in der Partie der Bayernliga Nord beim 1. FC Sand (1:0) Torjäger Fabian Eberle erstmals wieder zur Verfügung. Der 28-jährige Stürmer, der mit Hilfe einer Spezialmaske nur 17 Tage nach der erlittenen Verletzung sein Comeback gab, schoss seine Mannschaft dann auch prompt mit seinem 20. Saisontreffer zum Sieg. „Fabian hat unserem Spiel gefehlt. Mit ihm haben wir ganz andere Möglichkeiten“, so VfB-Trainer Markus Mattes gegenüber FUSSBALL.DE Für den Titelanwärter und neuen Tabellenzweiten aus Eichstätt, der gegenüber der Konkurrenz im Titelrennen immer noch mit einer Nachholbegegnung im Rückstand ist, war es der 18. Saisonsieg. Am Mittwoch (ab 18.30 Uhr) kann der VfB mit einem Sieg bei der DJK Ammerthal auf Platz eins klettern.

Ehemaliger U 17-Nationalspieler bleibt: Der Aufstiegsaspirant und Tabellenzweite Hammer SpVg macht in der Oberliga Westfalen weiter Nägel mit Köpfen. Einen Tag vor dem 2:1 gegen abstiegsbesdrohten ASC 09 Dortmund verlängerte Sportchef Achim Hickmann den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem früheren U 17-Nationalspieler David Loheider, der einst zum Profikader des FC Schalke 04 gehörte (Saison 2009/2010). Zuvor hatte sich der Verein bereits mit Felix Frank, Nils Kisker, Mike Pihl, Felix Fuchs und Dennis Mooy auf eine Vertragsverlängerung verständigt. „Weitere Gespräche mit Spielern des aktuellen Kaders sowie möglichen Neuzugängen laufen und kommen voran“, erklärt Hickmann, der in Hamm die Aufgaben des vorherigen Sportlichen Leiters und Ex-Nationalspielers David Odonkor übernommen hat.

Lamidi und Kaplan plötzlich treffsicher: Ist der Knoten doch noch rechtzeitig geplatzt? Bislang hatten die beiden Ex-Bundesligaprofis Moses Lamidi (unter anderem Borussia Mönchengladbach) und Burak Kaplan (Bayer 04 Leverkusen, Besiktas Istanbul), die den FC Kray eigentlich zum Verbleib in der Oberliga Niederrhein schießen sollten, oft „Ladehemmung“. Beim 4:1 des Tabellenletzten gegen TuRu Düsseldorf schnürten aber beide einen Doppelpack. Fünf Runden vor dem Saisonende sind die Essener dennoch acht Punkte vom rettenden 14. Rang entfernt, müssen im Endspurt schon auf ein kleines Wunder hoffen, um den Sturz in die Landesliga noch abzuwenden. Schon am Mittwoch (ab 19 Uhr) geht es gegen die SSVg Velbert weiter.

Muzzicato beobachtet Gegner: Nach dem vierten Titelgewinn in Folge in der Bremen-Liga laufen beim Meister Bremer SV bereits die Planungen für die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord. BSV-Trainer Fabrizio Muzzicato hat schon alle möglichen Gegner in der Relegationsrunde beobachtet. Los geht es am 28. Mai mit dem Heimspiel gegen den Meister aus der Oberliga Hamburg . Da Tabellenführer TuS Dassendorf erneut auf einen möglichen Aufstieg verzichtet hatte, spricht vieles für den Tabellenzweiten Altona 93 , der vier Runden vor Schluss fünf Punkte vor dem TSV Buchholz 08 liegt. Am 31. Mai geht es auf neutralem Platz gegen Eutin 08 , den neuen Meister der Schleswig-Holstein-Liga . Das letzte Spiel der Aufstiegsrunde bestreiten die Bremer dann am 3. Juni beim Vizemeister der Oberliga Niedersachsen (FC Eintracht Northeim oder SC Spelle-Venhaus ). Zwei der vier Relegationsteilnehmer steigen in die Regionalliga auf. Der designierte Niedersachsen-Meister SSV Jeddeloh (acht Punkte Vorsprung vor Northeim) schafft es auf direktem Wege.

Wegberg-Beeck wieder im Rennen: Nach nur einem Punkt aus vier Spielen in der Mittelrheinliga stand Ex-Regionalligist FC Wegberg-Beeck vor dem Spitzenspiel beim TV Herkenrath mächtig unter Druck. Die Mannschaft von FCW-Trainer Friedel Henßen entschied die Partie durch Treffer von Simon Küppers (55.) und Arian Berkigt (61.) jedoch 2:0 für sich, meldete sich damit im Titelrennen zurück. Auch die Unterzahl in der letzten Viertelstunde - Sahin Dagistan hatte die Gelb-Rote Karte gesehen - änderte nichts mehr am wertvollen Auswärtserfolg. In der Tabelle rückte Wegberg Beeck (46 Punkte) wieder auf den zweiten Tabellenplatz vor. Die Aufstiegskonkurrenten SV Bergisch Gladbach 09 (ebenfalls 46) und FV Herkenrath (45) sind dem FCW aber dicht auf den Fersen. Schon am Donnerstag (ab 20 Uhr) könnten die Kicker aus dem Bergisch Gladbacher Stadtteil Herkenrath wieder vorbeiziehen, wenn das Team von Ex-Profi Alexander Voigt (unter anderem 1. FC Köln) sein Nachholspiel beim Absteiger und Tabellenletzten VfL Rheinbach gewinnt. Tabellenführer VfL Alfter (49 Zähler), trainert von Weltmeister Jürgen Kohler, hatte bereits vor Wochen seinen Verzicht auf einen möglichen Aufstieg erklärt.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter