Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Kultfiguren im Amateurfußball |02.01.2015|14:00

Azam: Jung, dynamisch - ehrenamtlich

Jonas Azam wurde beim VfR Willstätt bereits im Alter von 18 Jahren zum Jugendleiter gewählt. [Foto: privat]

Bambini- und F-Jugendtrainer beim Kehler FV, Jugendstaffelleiter im Bezirk Offenburg, Leiter der Fußball-AG an der Moscherosch-Schule in Willstätt, Organisator der beiden internationalen Turniere des VfR Willstätt. "Ach, und Schiedsrichter bin ich auch noch", ergänzt Jonas Azam. Bei so viel ehrenamtlichem Engagement darf man auch mal etwas vergessen.

Wer nun allerdings an einen fußballverrückten Rentner denkt, der seine Freizeit mit seiner großen Leidenschaft verbringt, befindet sich auf dem Holzweg. Jonas Azam ist Postbote, hat eine Freundin und eine zweijährige Tochter - und ist gerade mal 25 Jahre alt. Überforderung? Nicht bei Azam: "Obwohl ich jetzt schon seit neun Jahren dabei bin, macht es mir nach wie vor sehr viel Spaß."

Mit 16 Jahren begann er als Jugendtrainer, zwei Jahre später wurde er bereits Jugendleiter beim VfR Willstätt, nachdem ihn sein Trainerkollege für den Posten vorgeschlagen hatte. Um die Schiedsrichter im Verein kümmert er sich bis heute. Fehlt bei all diesem Aufwand nicht die Zeit für die Familie? "Meine Freundin spielt selbst Fußball. Sie kennt die Problematik also."

Einer hilft dem anderen

"Das kann ich heute besser machen"

Dennoch entschied sich Azam nach der Geburt seiner Tochter vor zwei Jahren, etwas kürzer zu treten und mit dem Fußball spielen aufzuhören. Von den Bambini bis in den Seniorenbereich kickte er selbst gegen das Leder, dann war ihm die Zeit mit seiner Familie wichtiger. "Wenn Not am Mann ist, helfe ich aber immer noch gerne aus", sagt der 25-Jährige.

Inzwischen sieht er sich allerdings eher als Trainer, die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen bedeutet ihm sehr viel. "Als ich jünger war, wurde der Jugendbereich vernachlässigt", erinnert sich Azam. "Das kann ich heute besser machen." Egal ob im Jugendtraining oder der Schul-AG, Azam hat nicht nur für die Kinder immer ein offenes Ohr. Bei den Eltern, Trainerkollegen und Vereinsmitgliedern ist er sehr beliebt. "Der Umgang zwischen einander ist mir sehr wichtig. Einer hilft dem anderen. Diese Einstellung gefällt mir."

Einladungen an 10.000 Vereine

Etwa zehn bis zwölf Stunden pro Woche bringt Azam für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten auf. Im Moment sind es sogar noch mehr, da die Organisation des internationalen Turniers in die Endphase geht. Die Spielpläne sind fertig, die Pokalbestellungen raus. Rund 30 Teams stehen auf der Warteliste. Einer der 110 Teilnehmer könnte also noch absagen, ohne das Turnier in Gefahr zu bringen.

Die Mannschaften kommen aus vielen verschiedenen Ländern. Frankreich, Österreich, Schweiz, Belgien – sogar die europäische Auswahl der USA nimmt vom 9. bis 11. Januar bereits zum vierten Mal teil. Dabei handelt es sich um Jugendspieler, deren Eltern als Soldaten an den europäischen Militärstützpunkten der USA untergebracht sind.

Etwa 10.000 Vereine schreibt Azam jedes Jahr für diese Turniere an. In ein paar Tagen ist es dann wieder soweit. Während im Umfeld die Vorfreude auf das Turnierhighlight ab dem 9. Januar steigt, ist Azam mit den Gedanken schon beim nächsten Turnier im ersten Juli-Wochenende: "Die Einladungen gehen heute raus."

Alle Folgen der Kultfigur -Serie:

Teil 18: Peter Droste: Der Mann, der einmal fremdging

Teil 17: Jakob Scherrers aus Waldenrath-Straeten: Der dienstälteste Frauentrainer der Welt

Teil 16: Höpfingens Rotschi: Ein Stadionkasper zum Genießen

Teil 15 Horst Launert von den Sportfreunden Bulmke

Teil 14: Willi Pott von Rot Weiss Ahlen

Teil 13: Karsten Wettberg, der „König von Giesing“, vom ATSV Kelheim

Teil 12: Fritz Ohrem vom BC Bliesheim

Teil 11: Guido Silberbach vom SV Herbede

Teil 10: Kurt Maus vom Euskirchener TSC

Teil 9: Helmut Hübner aus Güstrow

Teil 8: Hako Kluckert vom MFFC Wiesbaden

Teil 7: Eugen Igel aus Hamburg

Teil 6: Paul Esser von Germania Erftstadt

Teil 5: Katharina „Oma“ Fachinger von Fortuna Mönchengladbach

Teil 4: Uwe Neunsinger vom TSV Neustadt/Aisch

Teil 3: Joachim Uhsemann vom SC Eltersdorf

Teil 2: Rainer Gangelhoff vom VfB Homberg

Teil 1: Uli Reisch vom SV Alemannia Waldalgesheim

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter