Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Oberliga-Splitter|16.03.2015|19:15

Überraschung: Weltmeister Kohler macht Abflug

Und tschüss: Jürgen Kohler hat sich als Trainer aus Wirges verabschiedet. [Foto: Imago]

Das Wichtigste aus Deutschlands Oberligen – regelmäßig bei FUSSBALL.DE. Heute: Jürgen Kohler verabschiedet sich überraschend aus Wirges, Flüchtling Manneh nutzt die Bremen-Liga als Sprungbrett für den SV Werder und Ex-Bundesligaprofi Stefan Reisinger trifft wieder.

Abschied von Jürgen Kohler: Exakt 17 Monate nach seinem Amtsantritt beim SpVgg EGC Wirges hat Trainer Jürgen Kohler, Weltmeister von 1990, nach dem überzeugenden 4:0-Heimsieg gegen Borussia Neunkirchen überraschend seinen sofortigen Rücktritt erklärt. „Das Ergebnis ist doch ein richtig gutes Abschiedsgeschenk“, sagte Kohler. Er hatte Wirges im Vorjahr zum Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und dort als Neuling auf einen gesicherten Mittelfeldplatz geführt. Der 49-Jährige, der als Trainer schon für den DFB als U21-Nationaltrainer, den MSV Duisburg, den VfR Aalen und die U19 des Bonner SC gearbeitet hatte, ließ seine Zukunftspläne offen. „In die Bundesliga zieht es mich bestimmt nicht“, sagte Kohler der Rhein-Zeitung .

Manneh aus der Bremen-Liga zu Werder: Im vergangenen Jahr war Ousman Manneh (18) aus Gambia geflüchtet und hatte im Norden Bremens beim Blumenthaler SV aus der Bremen-Liga seine sportliche Heimat gefunden. Aus dem Flüchtlingsheim Lesum kam er zum Sichtungstraining und überzeugte dort Jugendtrainer Fabrizio Muzzicato. „Fünf Minuten haben gereicht, um zu sehen, dass da ein hochbegabter Junge vorspielt. Das hätte sogar jemand gesehen, der nicht so viel Ahnung vom Fußball hat“, sagt Muzzicato. Das Talent des Hochbegabten ist auch den Scouts des benachbarten Bundesligisten SV Werder Bremen nicht verborgen geblieben. Der Flüchtling aus Gambia unterschrieb nun bei Werder einen langfristigen Vertrag bis 30. Juni 2018 und soll sich über die U23 für die Profis empfehlen. Beim 1:0 in Havelse gab Manneh sein Regionalliga-Debüt.

"In die Bundesliga zieht es mich bestimmt nicht"

Keine Regionalliga in Euskirchen: Der TSC Euskirchen wird trotz guter sportlicher Aussichten keine Lizenz für die Regionalliga West beantragen. Der Klub habe eine zu dünne Besetzung im Vorstand und nicht das nötige Personal, um die vom Verband vorgegebenen Bedingungen zu erfüllen, teilte der TSC mit. Euskirchen ist nach 18 Spieltagen Tabellendritter in der Mittelrheinliga und hat nur drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Bonner SC, der ebenso wie der Tabellenzweite FC Wegberg-Beeck in die 4. Liga aufsteigen will.

Stefan Reisinger trifft wieder: Der frühere Bundesliga-Profi Stefan Reisinger, der beim Südwest-Regionalligisten 1. FC Saarbrücken nach der „Klo-Affäre“ im Vorjahr die fristlose Kündigung erhalten, sich juristisch jedoch erfolgreich dagegen gewehrt hatte, läuft jetzt für die Reserve der Saarbrücker in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar auf und soll das Team vor dem drohenden Abstieg bewahren. „Reisinger ist für uns sehr wertvoll, den gebe ich nicht mehr her“, sagte Saarbrückens U23-Trainer Martin Forkel nach dem 2:0 im Derby gegen den FC Hertha Wiesbach, zu dem der 33-jährige Reisinger (früher unter anderem SC Freiburg und Fortuna Düsseldorf) beide Treffer beigesteuert hatte. Reisinger soll im April 2014 im Teamhotel „unbeabsichtigt“ mit seinem Handy ein Klo-Foto von Cheftrainer Fuat Kilic gemacht haben und spielt seit dem Vorfall bei der ersten Mannschaft sportlich keine Rolle mehr. Sein Vertrag beim FCS läuft aber noch bis 2016.

Dynamo kommt auf Touren: In der 3. Liga läuft es für Dynamo Dresden momentan überhaupt nicht. Sechs der vergangenen sieben Spiele gingen verloren. Ganz anders die zweite Mannschaft von Dynamo: Mit fünf Siegen aus sieben Spielen hat sie in der NOFV-Oberliga Süd richtig Fahrt aufgenommen. Durch den jüngsten 1:0-Auswärtserfolg bei der U23 des Chemnitzer FC, die nach dem Saisonende abgemeldet wird, hat das Team von Dynamo-Trainer Dirk Havel erstmals die Abstiegsplätze verlassen und den Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt. Zum Mann des Tages avancierte Dynamo-Profi Furghill Zeldenrust, der das Tor des Tages erzielte.

Mit Niemöller ins Jubiläumsjahr: Eine wichtige Personalentscheidung hat in der Oberliga Westfalen der Traditionsverein Spvgg. Erkenschwick unter Dach und Fach gebracht. Magnus Niemöller bleibt Cheftrainer am Stimberg. „Damit kann er auch in der Jubiläums-Saison 2015/2016 seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen“, sagt Vorstandsmitglied Andreas Giehl. Der Klub, der aktuell den fünften Tabellenplatz belegt, feiert 2016 seinen 100. Geburtstag. Niemöller geht damit in seine fünfte Saison. Auch Co-Trainer Stefan Mroß hat seine Zusage für die neue Saison gegeben.

Weitere Oberliga-Splitter :

13. März: Nowotnys Mutter: Die Glücksfee von Baden
9. März: Calhanoglu trifft auch in der 5. Liga vom Punkt
6. März: Eutin will hoch: Regional- statt Kreisliga
3. März: Ex-Bundesligaklub laufen die Zuschauer davon
28. Februar: Ex-BVB-Profi stürmt jetzt in der 5. Liga
23. Februar: Wenn der Ex-Profi den Trainer verärgert

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter